Seenotrettungskreuzer in Bremerhaven

In Bremerhaven nahmen die Seenotretter vor dem Auslaufen zusätzlich Rettungssanitäter an Bord.

Foto: Die Seenotretter - DGzRS

Blaulicht

Bremerhavener Seenotretter bergen erkrankten lettischen Seemann

Autor
Von nord24
22. Dezember 2022 // 18:40

Einen lettischen Seemann haben die Seenotretter der Station Bremerhaven von Bord eines dänischen Tankschiffs auf Blexen Reede geborgen.

Schwere Kreislaufstörungen

Der Mann litt am gestrigen Mittwochabend (21. Dezember 2022) unter schweren Kreislaufstörungen und musste dringend ins Krankenhaus gebracht werden. Zur Bergung lief der Seenotrettungskreuzer „Hermann Rudolf Meyer“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) von Bremerhaven aus aus.

Zwei zusätzliche Rettungssanitäter

Noch am Liegeplatz nahm er zusätzlich zu den vier Seenotrettern zwei Rettungssanitäter an Bord. Bereits eine dreiviertel Stunde später traf der Seenotrettungskreuzer vor Ort ein, und die Rettungssanitäter und zwei Seenotretter stiegen auf das Tankschiff über.

Ins Krankenhaus gebracht

Der Erkrankte wurde zunächst medizinisch erstversorgt und dann mit einer Trage auf den Seenotrettungskreuzer übernommen. In brachte ein Rettungswagen den Patienten in ein Bremerhavener Krankenhaus.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen