Die Einsatzkräfte sperren den Kai-Bereich ab. Doch dem Mann war nicht mehr zu helfen.

Die Einsatzkräfte sperren den Kai-Bereich ab. Doch dem Mann war nicht mehr zu helfen.

Foto: Lütt

Blaulicht
Cuxland

Cuxhaven: Leiche aus dem Wasser geborgen

Von nord24
10. Februar 2020 // 14:58

Schreckliche Bilder für die Einsatzkräfte: Im Bereich des Schleusenpriels in Cuxhaven ist am Montag eine leblose Person geborgen worden.

Umstände unbekannt

Das bestätigte die Polizei, die auf Nachfrage hin von einem Mann sprach, der Selbstmord begangen haben soll. Zu Alter, Herkunft und den Umständen gab es von offizieller Seite aus keine Angaben.

Reanimationsversuche

Dem Vernehmen nach war vergeblich versucht worden, das Opfer zu reanimieren, bevor gegen 12.30 Uhr der Tod festgestellt wurde. Während der Bergung wurde der Kai-Bereich weiträumig abgesperrt.

Viele Retter im Einsatz

Im Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch der Wasserrettungszug der Feuerwehr sowie die Wasserretter der DLRG, die den leblosen Körper aus dem Wasser gezogen hatten.

Hier gibt es Hilfe

Wir berichten in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend professionelle Hilfe. Die Psychiatrische Tagesklinik im Ameos Klinikum Cuxhaven unter Telefon (0 47 21) 6 64 41 87 oder die Telefonseelsorge unter Telefon (08 00) 1 11 01 11. von Kai Koppe / Cuxhavener Nachrichten

Die Einsatzkräfte sperren den Kai-Bereich ab. Doch dem Mann war nicht mehr zu helfen.

Die Einsatzkräfte sperren den Kai-Bereich ab. Doch dem Mann war nicht mehr zu helfen.

Foto: Lütt

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
403 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger