Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet in der Dunkelheit, während auf dem Display der Hinweis «Unfall» zu lesen ist.

Die Polizei untersagte beiden Unfallbeteiligte die Weiterfahrt.

Foto: picture alliance/dpa

Blaulicht
Cuxland

Midlum: Wildunfall unter Alkoholeinfluss

22. Oktober 2021 // 14:28

Nach einem Wildunfall auf der L135 in Richtung Midlum hat die Polizei bei den Unfallbeteiligten Alkohol im Blut festgestellt.

Mit Reh kollidiert

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Unfall in der Nacht zum Freitag gegen 0.45 Uhr ereignet. Ein 24-Jähriger aus Schiffdorf war auf der L135 in Richtung Midlum unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Er bremste, um eine Kollision zu vermeiden, touchierte das Tier jedoch noch leicht.

Sachschaden von 8000 Euro

Hinter ihm fuhr ein 22-Jähriger aus der Wurster Nordseeküste. Er bemerkte das Bremsmanöver zwar, konnte aber er einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 8000 Euro. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit.

Atemalkoholtests fallen positiv aus

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei beiden Fahrern Alkoholgeruch fest. Eine Überprüfung mittels Atemalkoholtest ergab bei dem 22-Jährigen über 0,9 Promille und bei dem 24-Jährigen über 0,7 Promille.

Weiterfahrt untersagt, Verfahren eingeleitet

Gegen beide Fahrzeugführer wurden entsprechende Verfahren eingeleitet. Beiden wurde die Weiterfahrt untersagt. Der Führerschein des 22-Jährigen wurde zudem beschlagnahmt und die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. (ots)

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
3210 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger