Ein Kellner räumt einen Tisch in einem Restaurant ab.

Eine Ursache für die verbesserte Lage sei die Schaffung neuer Arbeitsstellen in der Gastronomie, der Dienstleistungsbranche und der Verwaltung, heißt es.

Foto: Gollnow/dpa

Bremen
Wirtschaft

Bremen: Weniger Menschen ohne Job - neue Stellen in Gastronomie

Autor
Von nord24
3. Januar 2023 // 16:00

Der Arbeitsmarkt in Bremen hat sich zum Jahresende stabil entwickelt - entgegen dem sonst üblichen Trend am Anfang eines Winters.

Neue Arbeitsstellen geschaffen

Nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) nahm die Zahl der Menschen ohne Job im kleinsten Bundesland bis Mitte Dezember um 1,3 Prozent auf knapp 36.650 ab. Die Quote ging um 0,2 Punkte auf 10 Prozent zurück, wie die BA am Dienstag in Hannover mitteilte. Eine Ursache für die verbesserte Lage sei die Schaffung neuer Arbeitsstellen in der Gastronomie, der Dienstleistungsbranche und der Verwaltung, hieß es.

Saisonale Beschäftigung nimmt ab

Bezogen auf den Vorjahresmonat stieg die Arbeitslosigkeit jedoch um 1,2 Prozent an. Die BA erklärte dies teils mit der Aufnahme Geflüchteter aus der Ukraine. Insgesamt sei die Situation aber immer noch relativ robust. In der kalten Jahreszeit nimmt die saisonale Beschäftigung in Außenberufen etwa auf dem Bau oder in der Landwirtschaft ab. Laut BA wurden manche Betriebe zuletzt generell vorsichtiger bei Neueinstellungen. Dennoch besteht auch in Bremen weiterhin ein hoher Bedarf an Arbeits- und Fachkräften: Derzeit gibt es etwa 8600 offene Stellen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen