Ist er, oder ist er nicht gegen das Coronavirus geimpft? In der Sache um Markus Anfang gibt es neue Details.

Ist er, oder ist er nicht gegen das Coronavirus geimpft? In der Sache um Markus Anfang gibt es neue Details.

Foto: picture alliance/dpa

Bremen

Verdacht gegen Ex-Werder-Trainer Markus Anfang erhärtet sich

22. November 2021 // 15:50

Im Impf-Skandal um Ex-Werder-Trainer Markus Anfang kommen immer mehr Details ans Licht.

Neue Details im Impf-Skandal um Markus Anfang

Hat Markus Anfang in Bezug auf seine Impfung gegen das Coronavirus gelogen, oder nicht? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur viele Fußball-Fans, sondern auch die Staatsanwaltschaft Bremen. Nun sind neue Details im Impf-Skandal um den ehemaligen Trainer des SV Werder Bremen ans Licht gekommen.

Anfang nicht bei der KV erfasst

Wie Radio Bremen berichtet, soll in Anfangs Impfausweis stehen, dass er seine Impfungen in einem Impfzentrum Köln erhalten habe. Bei der Kassenärztlichen Vereinigung, die das Impfzentrum betreibt, soll er allerdings nicht erfasst worden sein. Zudem soll die für die Erstimpfung eingetragene Chargennummer nie verimpft worden sein.

Tatverdacht erhärtet sich

Damit erhärtet sich der Verdacht, dass Markus Anfang bisher nicht gegen das Coronavirus geimpft worden ist. Auch die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, schreibt Radio Bremen.

Ausgelassen den Karnevalsbeginn gefeiert

Das Werder-Portal deichstube.de berichtet darüber hinaus, dass Anfang am 11. November in einem Kölner Hotel ausgelassen den Karnevals-Beginn gefeiert haben soll. Vor dem Hintergrund einer möglichen Impfausweis-Fälschung wäre das ein fahrlässiges Verhalten. Bei der Veranstaltung soll die 2G+-Regelung gegolten haben.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
196 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger