Frank Klapproth (53) lernt in der Theo in Bremerhaven-Lehe richtig lesen und schreiben. Erst mit Anfang 50 hatte er den Mut und Ansporn, das Problem anzugehen.

Frank Klapproth (53) lernt in der Theo in Bremerhaven-Lehe richtig lesen und schreiben. Erst mit Anfang 50 hatte er den Mut und Ansporn, das Problem anzugehen.

Foto: Lisa-Martina Klein

Bremerhaven

Dieser Bremerhavener lernt mit über 50 richtig schreiben und lesen

24. November 2020 // 18:40

Dass Frank Klapproth (53) lange nicht gut lesen und schreiben konnte, dafür schämt er sich nicht. Im Gegenteil: er geht sehr offen damit um und möchte so andere dazu motivieren, sich weiterzubilden. Seit eineinhalb Jahren kommt er jeden Mittwoch in die Theo in Bremerhaven-Lehe, um dort an seiner Literarität zu arbeiten.

Keine Prüfungen, kein Druck

Stolz ist Frank Klapproth darauf, dass sich in den eineinhalb Jahren seine Schrift deutlich verbessert hat. Auch lesen kann er besser. Dankbar ist er dem Projekt Aufbruch. Das bietet Menschen in Bremerhaven, die nie richtig lesen und schreiben gelernt haben, eine freiwillige, niedrigschwellige Möglichkeit, das nachzuholen. Statt Tests oder Hausaufgaben gibt es hier Arbeitsblätter oder Diktate von den Lernbegleiterinnen, die sich die Lernenden nach eigenem Tempo selbst auswählen.

Über das Projekt Aufbruch

Das Projekt Aufbruch wird durchgeführt vom Arbeitsförderungszentrums (afz), in Kooperation mit der AWO und dem Pädagogischen Zentrum Bremerhaven. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfond und dem Bildungsministerium.

Es gibt drei Anlaufstellen für das Projekt Aufbruch in Bremerhaven:

  • Lerncafé Die Theo, Lutherstraße 7, Bremerhaven: mittwochs 14 bis 16 Uhr, donnerstags 15 bis 17 Uhr
  • Lern- und Bewegungstreff Familienzentrum Louise-Schroeder-Straße, Bremerhaven, dienstags 13 bis 15 Uhr, mittwochs 9 bis 11 Uhr
  • Lerncafé im Dienstleistungszentrum (DLZ) Grünhöfe, Auf der Bult 5, montags 14 bis 16 Uhr

Weitere Informationen gibt es auch auf der Homepage des afz.

Welche Ziele Frank Klapproth hat, und wie es dazu kam, dass er nie richtig lesen und schreiben gelernt hat, lest ihr jetzt auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Projekt Aufbruch

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
690 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger