Ein ICE-Zug steht im Bahnhof.

Ist Bremerhavens Traum von einer ICE-Anbindung in Gefahr? Der Oberbürgermeister lässt prüfen, ob eine geplante Bahnwerkstatt in Bremen die Strecke verstopfen wird.

Foto: Stefan Sauer/dpa

Bremerhaven

Sind die Bremerhavener ICE-Pläne bedroht?

28. Dezember 2020 // 13:03

Eine neue Bahnwerkstatt in Bremen könnte die Strecke nach Bremerhaven dermaßen verstopfen, dass der Traum von einem ICE-Anschluss platzt.

Bürgerinitiative befürchtet verstopfte Strecke nach Bremerhaven

Davor hat eine Bremer Bürgerinitiative Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) gewarnt. Der hat in Bremen nachgehakt und lässt nun die Sachlage auch durch Fachleute des Magistrats überprüfen. Anlass ist der für 2024 geplante Bau einer neuen Bahnwerkstatt samt Abstellgleisen in Bremen-Oslebshausen. Eine Bürgerinitiative wehrt sich, weil sie mehr Lärm befürchtet. Sie warnte aber auch den OB, dass der zusätzliche Bahnverkehr, den die Werkstatt verursacht, die Strecke nach Bremerhaven sehr stark belasten wird. Ein zusätzlicher ICE-Verkehr würde dann unmöglich.

Was das zuständige Hafenressort zu den Bedenken der Bürgeinitiative sagt, lest Ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG auf nord|erlesen.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
355 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger