Mann mit Bart und Brille vor Kirchturm

Fast 40 Jahre gehören Pastor Johann de Buhr und "seine" Alte Kirche an der Poststraße zusammen.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Alte Kirche in Lehe: Pastor de Buhr hört auf

8. September 2020 // 17:00

Mit Lösegeld und Erpressung ging er an den Start: Der junge, langhaarige evangelische Pastor geriet kurz nach Antritt in seiner Bremerhavener Dionysiusgemeinde in einen Krimi. Wurde glatt mit dem Täter verwechselt. Hat dem kantig-herzhaften Emsländer aber nicht weiter geschadet: Immerhin ist er 38 Jahre seiner Gemeinde treu geblieben. Jetzt geht Johann de Buhr in den Ruhestand.

Streitbarer Geist für eine zeitgemäße Kirche

Die Haare stehen dem 65-Jährigen noch heute zuweilen zu Berge. Vielleicht vom Widerspruchsgeist darunter? Denn streitbar und lustvoll über eine Kirche von heute zu diskutieren, wird der Mann nicht müde, der sich der Charakterbildung und freien Entwicklung Jugendlicher verschrieben und sich immer auch politisch engagiert hat.

Mehr über Johann de Buhr und auch den Unterschied zwischen Bremerhavener und Emsländer Platt erfahrt Ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.


Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
508 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger