Die Fotos Michael Hagedorns dokumentieren die die Arbeit und das Ergebnis des Theaterprojekts „Füreinander-Zueinander-Ich“ des in Bremerhaven bekannten Regisseurs Erpho Bell, das am 28. April 2019 an der Studiobühne Münster uraufgeführt wurde.

Die Fotos Michael Hagedorns dokumentieren die die Arbeit und das Ergebnis des Theaterprojekts „Füreinander-Zueinander-Ich“ des in Bremerhaven bekannten Regisseurs Erpho Bell, das am 28. April 2019 an der Studiobühne Münster uraufgeführt wurde.

Foto: Hagedorn

Bremerhaven

Bremerhaven: „Liebe und Demenz auf der Bühne“

Autor
Von nord24
13. September 2021 // 17:09

Am 28. September wird in der Stadtbibliothek im Hanse-Carré die Fotoausstellung „Liebe und Demenz auf der Bühne“ eröffnet.

Einführung durch Erpho Bell

Sozialstadtrat Uwe Parpart (SPD) und der Solidar-Vorsitzende Thilo Kelling eröffnen am Dienstag, 28. September, um 18 Uhr in der Stadtbibliothek im Hanse-Carré die Fotoausstellung „Liebe und Demenz auf der Bühne“. Die Einführung übernimmt der Theatermacher Erpho Bell.

Gesellschaftlicher Wandel

Die Fotoausstellung zeigt Arbeiten des im Umgang mit Demenz erfahrenen Fotografen Michael Hagedorn, der als Initiator des Hamburger Vereins „Konfetti im Kopf“ selbst den gesellschaftlichen Wandel im Umgang mit dem Thema Demenz begleitet. Gezeigt werden 16 Fotos, die die Arbeit und das Ergebnis von Bells Theaterprojekt „Füreinander-Zueinander-Ich“ dokumentieren, das am 28. April 2019 an der Studiobühne Münster uraufgeführt wurde.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1431 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger