Auf der jetzigen Brache neben dem Gesundheitsamt Bremerhaven will Özgur Gezer fünf Häuser mit 40 Mietswohnungen bauen. Der Bunker im Hintergrund wird abgerissen.

Auf der jetzigen Brache neben dem Gesundheitsamt Bremerhaven will Özgur Gezer fünf Häuser mit 40 Mietswohnungen bauen. Der Bunker im Hintergrund wird abgerissen.

Foto: Bohn

Bremerhaven

Bremerhaven: Neue Wohnungen statt Bunker

15. Januar 2022 // 16:10

Jahrelang ärgerte sich Özgür Gezer über die Brache an der Wurster Straße neben dem Gesundheitsamt. Er will hier Wohngebäude errichten.

Nur noch ein alter Bunker auf der Fläche

Ursprünglich stand auf dem 5500 Quadratmeter großen Grundstück ein alter Gebäudekomplex. Dieser wurde abgerissen, geblieben sind nur ein alter Bunker und eine Sandfläche. Doch das soll sich grundlegend ändern.

Insgesamt 40 Mietwohnungen geplant

Etwa 8,5 Millionen Euro will die Gezer-Gruppe investieren. Fünf Gebäude mit insgesamt 40 Mietwohnungen sollen entstehen, 75 bis 100 Quadratmeter groß. Unter den Gebäuden wird eine Tiefgarage Platz für 40 Fahrzeuge bieten. Der ganze Komplex soll sich nach Willen von Özgür Gezer, geschäftsführender Gesellschafter der Gezer-Gruppe, in die Umgebung einpassen: „Es soll ein parkähnliches Wohnen werden mit viel Grün um die Gebäude“, sagt der 36-Jährige. Die fünf Gebäude sollen sich optisch dem Gesundheitsamt anpassen.

Wann es losgehen soll und für wen die Wohnungen interessant sind, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
275 abgegebene Stimmen