Zwei starke Frauen als Seelsorgerinnen in kritischen Kirchen- und Coronazeiten: Ex-Markus-Pastorin Beate Kopf (rechts) ist neue MOS-Militärseelsorgerin und Ex-MOS-Pastorin Kerstin Jaensch ist neue Pastorin für den gesamten Kirchenkreis. Ein Wiedersehen an der MOS-Kapelle. Foto Scheschonka

Zwei starke Frauen als Seelsorgerinnen in kritischen Kirchen- und Coronazeiten: Ex-Markus-Pastorin Beate Kopf (rechts) ist neue MOS-Militärseelsorgerin und Ex-MOS-Pastorin Kerstin Jaensch ist neue Pastorin für den gesamten Kirchenkreis. Ein Wiedersehen an der MOS-Kapelle. Foto Scheschonka

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Bremerhaven-Rückkehrerin wird Militärpastorin

28. März 2021 // 10:58

2017 kehrte Markuspastorin Beate Kopf Bremerhaven den Rücken. Jetzt ist sie wieder da. Als Militärpastorin löst sie Kerstin Jaensch ab.

Drei Jahre Trennung und zu viel Heimweh

Vor drei Jahren sagte sie „Tschüss, Leherheide“. Zehn Jahre war Beate Kopf die Pastorin der Markusgemeinde. Dann ging sie ins Allgäu, als Militärseelsorgerin. Was keiner dachte: Aus Heimweh ist sie wieder da. Aber nicht in Leherheide.

Seelsorglicher „Wachwechsel“ an der Marineschule

Sondern als Militärseelsorgerin an der Marinoperationsschule. Dort hat nämlich nach neun Jahren wiederum Militärpastorin Kerstin Jaensch voriges Jahr „Tschüss“ gesagt. Sie ist aber in Bremerhaven geblieben. Auch mit neuem „Job“.

Alte Militärpastorin übernimmt neuen Job

Jaensch hat die neue Stelle des Kirchenkreises als „Springerin“ für alle Gemeinden, außerdem die Notfallseelsorge übernommen. An ihrem alten und Kopfs neuem Wirkungskreis treffen sich beide Pastorinnen zum Gepsärch: In der MOS-Militärkapelle.

Was die evangelisch-lutherischen Seelsorgerinnen gerade umtreibt und wie sie die Menschen in Krisenzeiten erreichen, lest ihr in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
3186 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger