Hans-Joachim Figuth (79) aus Bremerhaven erinnert sich an seine Zeit an Bord des Kreuzfahrtschiffes.

Hans-Joachim Figuth (79) aus Bremerhaven erinnert sich an seine Zeit an Bord des Kreuzfahrtschiffes.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhavener erlebt Kollision auf der MS „Europa“ mit

29. April 2022 // 12:30

Der Bremerhavener Hans-Joachim Figuth kann sich gut an den Morgen des 29. April 1992 erinnern, als ihm ein heftiger Rums auf der MS „Europa“ weckte.

Bremerhavener hat Glück

Was der damalige zweite Schiffsingenieur nicht wusste: Dass er soeben wahnsinniges Glück gehabt hatte.

Im rechten Winkel kollidiert

Das mächtige Containerschiff „Inchon Glory“ hatte sich im rechten Winkel in den Schiffskörper gebohrt. Wasser schoss in Sekunden in das Achterschiff des Kreuzliners, der mit 800 Menschen an Bord von Hongkong auf dem Weg nach Schanghai war.

Wie es zum Unfall kam, was der Schiffsingenieur an Bord erlebte und welche Bilder damals um die Welt gingen, lest ihr bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1809 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger