Kerstin Bringmann, Gewerkschaftssekretärin bei Verdi, bei der Versammlung mit den Schulassistenten in Bremerhaven: Gemeinsam kämpfen sie dafür, dass die Gehälter nicht abgesenkt werden.

Kerstin Bringmann, Gewerkschaftssekretärin bei Verdi, bei der Versammlung mit den Schulassistenten in Bremerhaven: Gemeinsam kämpfen sie dafür, dass die Gehälter nicht abgesenkt werden.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Bremerhavener Schulassistenten kämpfen gegen Gehaltskürzung

26. April 2022 // 09:03

In einem Offenen Brief an Elbe-Weser Welten und Sozialressort wehren sich rund 100 Schulassistenten in Bremerhaven gegen ihre geplante Gehaltskürzung.

„Es geht um unsere Existenz“

„Ihre Entscheidung, uns Assistentinnen und Assistenten trotz gleich bleibender und qualifizierter Arbeit um zwei Lohngruppen herabzustufen, bringt viele von uns um die Existenz“, heißt es in dem Schreiben.

Verdi-Versammlung

Der Offene Brief wurde bei einer von der Gewerkschaft Verdi organisierten Versammlung am Donnerstag auf den Weg gebracht.

Was bedeuten die Gehaltseinbußen für Bremerhavens Schulassistenten und die Schüler? Lohnt sich die Arbeit für sie noch? Ist ihre Existenz bedroht? Mehr dazu auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2064 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger