Die Koalition aus SPD, CDU und FDP will mehr Geld in den Ausbau von Radwegen investieren.

Die Koalition aus SPD, CDU und FDP will mehr Geld in den Ausbau von Radwegen investieren.

Foto: Schimanke

Bremerhaven

Bremerhavens neue Koalition: Mehr Geld für Schulen und Radwege

Von Tobia Fischer
21. August 2019 // 15:14

31 Seiten umfasst der Vertrag, mit dem SPD, CDU und FDP ihre Zusammenarbeit in Bremerhaven besiegelt haben. Damit verbunden sei ein deutliches Signal für einen Neuanfang, sagte SPD-Parteichef Martin Günthner.

Kostenloses Schüler-Busticket

Schwerpunkte  sind Bildung, Verkehr und Stadtentwicklung. Festgelegt haben die Koalitionäre unter anderem, dass mehr Geld in den Ausbau der Radwege investiert wird. Der Elbinger Platz und die Columbusstraße erhalten eine Fahrradtrasse. Das Busliniennetz soll ausgebaut verbessert werden. 2020 werden drei Wasserstoff-Busse angeschafft und die Einführung eines kostenlosen Schüler-Bustickets wird geprüft.

Columbusstraße bleibt vierspurig

Die Entwicklung der nördlichen Innenstadt sieht die Koalition als zentrales Thema. Die Columbussstraße soll vierspurig bleiben, bei dem geplanten Umbau könnten die Abbiegespuren aber wegfallen. Das ehemalige Finanzamt und der Parkplatz Schifferstraße bleiben als Eingänge zur Innenstadt frei. Das Eulenhof-Grundstück kann bebaut werden. Wie das gesamte Areal aussehen kann, soll kurzfristig erarbeitet werden.

Weitere Ganztagsgrundschulen

Für die Bildung wird mehr Geld ausgegeben. Die Koalition hat sich vorgenommen, den Ausbau der Ganztagsgrundschulen voranzutreiben, bis 2025 soll die Sanierung aller Grundschulen abgeschlossen sein.
Welche weiteren Vereinbarungen die Koalition beschlossen hat, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
567 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger