Fußgängerübergang Columbusstraße zur Hermann-Henrich-Meier-Straße und den Havenwelten.

Der Rückbau der Columbusstraße ist auf ungewisse Zeit verschoben. Die Koalitionäre schaffen es nicht, eine gemeinsame Marschrichtung zu finden.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Die Columbusstraße landet im Bremerhavener Wahlkampf

27. Januar 2022 // 19:17

Obwohl das Gutachten einen Weg zum Rückbau der Columbusstraße aufgezeigt hat, passiert hier nichts mehr. Das Thema landet nun im Wahlkampf

Unterschiedliche Positionen

In der verbleibenden Regierungszeit der rot-schwarz-gelben Koalition wird sich kein Bagger mehr bewegen. Zu weit liegen die Positionen auseinander. Besonders die SPD ist entschlossen, das Thema im Wahlkampf des kommenden Jahres anzupacken. Die Enttäuschung über die CDU ist groß. „Das Gutachten hat klar aufgezeigt, dass ein Rückbau ohne Einschränkung der Leistungsfähigkeit möglich ist“, sagt Bremerhavens SPD-Chef Martin Günthner.

Zweifel am Gutachten

Die CDU zweifelt aber das Gutachten an und beharrt auf zwei Spuren je Fahrtrichtung. Die FDP zeigt sich offen. Wichtig sei dabei die Frage der Finanzierbarkeit, und am Ende müsse der klare Nutzen erkennbar sein.

Wo liegen die Koalitionäre besonders deutlich auseinander, was sind die wichtigsten Punkte? Alles dazu lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
1676 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger