Die "Schulschiff Deutschland" liegt im Neuen Hafen Bremerhaven.

Es bleibt vorerst beim bisherigen Liegeplatz der „Schulschiff Deutschland“ am Lloyd-Platz. Derzeit wird am Bauantrag gefeilt, um eine rechtssichere Basis zu bekommen.

Foto: Scheer

Bremerhaven

Keine Bewegung im Bremerhavener Schulschiff-Streit

2. Februar 2022 // 19:13

Beim Streit um den Liegeplatz der „Schulschiff Deutschland“ zeichnet sich kein Kompromiss ab.

Noch keine Gespräche

Noch immer hat es keine Gespräche zwischen der Stadt und den Nachbarn des Schiffs im Neuen Hafen gegeben. Und es seien auch keine geplant, sagt der Magistratssprecher.

Verlegungsvorschlag

Die Anwohner, die andauernde Veranstaltungsgeräusche an Bord des Segelschiffs befürchten und sich um ihre freie Aussicht auf den Neuen Hafen sorgen, hatten eine Verlegung des Schiffs vom Lloyd-Platz in Richtung Norden vorgeschlagen.

Keine Reaktionen

Aber bislang ist die Stadt darauf nicht eingegangen. Auch der Hinweis, dass man für ein Gespräch bereitstehe, um eine Lösung zu finden, sei nicht beantwortet worden. Es sei ihnen also unklar, ob überhaupt noch ihr Vorschlag in Erwägung gezogen werde.

An dem Bauantrag für das Segelschiff wird immer noch gearbeitet. Wieso das so lange dauert, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
907 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger