Sie diskutieren die Verkehrssituation in Leherheide, vor allem an der Hans-Böckler-Straße:  Beate Kopf, Manfred Rommel, Peter Skusa, Holger Welt und Gerhard Protzner.

Sie diskutieren die Verkehrssituation in Leherheide, vor allem an der Hans-Böckler-Straße: Beate Kopf, Manfred Rommel, Peter Skusa, Holger Welt und Gerhard Protzner.

Foto: Scheschonka

Bremerhaven

Leherheider diskutieren zweiten "Ausgang"

Von Susanne Schwan
3. Juni 2016 // 19:00

Die Hans-Böckler-Straße ist  Leherheides Hauptschlagader. Nicht nur für alle, die ins Einkaufszentrum am Heidjermarkt wollen. Viele nutzen die Achse auch als schnellen Weg nach Langen oder Spaden. Die Straße aber hat durch zunehmenden Verkehr stark gelitten. Die Leherheider fordern, sie schnellstens zu sanieren. Einige wünschen sich auch eine Art "Notausgang" am Entenmoorweg. Doch damit stoßen sie auf massiven Widerstand. Der hinterste Zipfel des Entemoorweges mündet im Feld - auf niedersächsischem Boden. Das, erklärt Holger Welt vom SPD-Ortsverein, sei ohnehin eine Hürde in der Frage, ob ein zweiter Abfluss aus Leherheide sinnvoll und nötig sei. "Vor allem ist es Wohngebiet - dadurch kann auf keinen Fall mehr Verkehr gelenkt werden", betont Welt.

Zweiter Abfluss würde Natur zerstören

Darin ist er sich einig mit CDU-Kollege Peter Skusa. "Wir entwickeln derzeit auch einen grünen Rundweg um den ganzen Stadtteil. Die Natur darf nicht für eine überflüssige neue Hauptstraße zerschnitten werden."

Immer mehr Zuzüge nach Leherheide

Aber für Anwohner Gerhard Protzner ist klar: "Alle anderen Stadtteile haben mehrere Ausgänge. Hier fließt alles in beide Richtungen durch die Hans-Böckler, der Bus kommt oft schon nicht mehr durch-. Die Politik sollte langfristig ein Verkehrskonzept überdenken, denn es kommen immer mehr Menschen in unseren Stadtteil."

Pastorin plädiert für Kreisverkehr

Im Entenmoorweg ist auch die Markusgemeinde. Pastorin Beate Kopf hält eine Belastung dieses Wohngebiets für völlig falsch. "Die Menschen leben ja hier gerade wegen der Ruhe. Besser wäre, sobald der Hafentunnel fertig ist, einen Kreisverkehr an der Kreuzung Cherbourger-/Hans-Böckler-Straße einzurichten, um die Verkehrsströme besser zu lenken."

Stadtteilkonferenz nach den Ferien zum Thema

Stadtteilsprecher Manfred Rommel verspricht: "Wir laden Politik und Magistrat nach den Sommerferien zur Konferenz über das Thema Leherheider Infrastruktur ein."

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1347 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger