Der Angeklagte Fatmir B. mit Anwalt Thomas Domanski.

Muss sich wegen Mordes vor dem Landgericht verantworten: Der Angeklagte Fatmir B. mit seinem Anwalt Thomas Domanski.

Foto: von der Ahé

Bremerhaven

Mordprozess: „Oh Gott, was habe ich getan?“

27. August 2021 // 06:00

„Was habe ich nur gemacht? Wie konnte das passieren?“ – diese Sätze soll Fatmir B. immer wieder vor sich hin gestammelt haben.

Lebensgefährtin getötet

Das sagte eine Polizeibeamtin am Donnerstag im Mordprozess vor dem Bremer Landgericht. Am 18. November 2020 hatte Fatmir B. seine Lebensgefährtin Daniela M. so stark misshandelt, dass sie zwei Tage später im Krankenhaus starb.

Drogenkonsum

„Oh Gott, was habe ich getan?“, soll er an dem Tatabend auch zu einer Ärztin des Gesundheitsamtes gesagt haben. Das Gericht muss klären, welche Rolle der Drogenkonsum des Angeklagten gespielt hat.

Mehrere Zeugen traten am Donnerstag vor Gericht auf. Wie war die Beziehung zwischen Täter und Opfer? Wie wirkte Fatmir B. direkt nach der Tat? Was sagte er? Was ist über das Opfer bekannt? Mehr dazu am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wen wünscht ihr euch als Kanzler*in?
3807 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger