Nicht jeder Patient darf zur Genesung im Reinkenheider Klinikum bleiben. Die Sekretärin des Lloyd Gymnasium wurde mit dem Rettungswagen nach Bremen verlegt.

Nicht jeder Patient darf zur Genesung im Reinkenheider Klinikum bleiben. Die Sekretärin des Lloyd Gymnasium wurde mit dem Rettungswagen nach Bremen verlegt.

Foto: Lothar Scheschonka

Bremerhaven

Nach Attentat: Schwerverletzte nicht mehr in Reinkenheide

Von Thorsten Brockmann
27. Mai 2022 // 20:05

Die bei einem Attentat lebensgefährlich verletzte Sekretärin vom Lloyd Gymnasium wird nicht mehr im Reinkenheider Klinikum behandelt.

Abtransport im Rettungswagen

Die 62 Jahre alte Bremerhavenerin wurde mit einem Rettungswagen nach Bremen in ein Krankenhaus verlegt.

Besondere Vorschriften

Grund sind Vorschriften der Berufsgenossenschaft. Sie erlauben nicht, Schwerstverletzte in Reinkenheide zu versorgen.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger