Der Eurogate-Containerumschlag hat der Mutter BLG kräftige Gewinne eingebracht. Rund 62 Millionen Euro hat Eurogate an die BLG überwiesen.

Der Eurogate-Containerumschlag hat der Mutter BLG kräftige Gewinne eingebracht. Rund 62 Millionen Euro hat Eurogate an die BLG überwiesen.

Foto: Arnd Hartmann

Bremerhaven

Raus aus der Verlustzone: Die BLG macht wieder Gewinn

27. April 2022 // 13:39

2020 hatte die BLG nach vielen Jahren des Erfolgs große Verluste erlitten. Im vergangenen Jahr gelang es, das Blatt zu wenden.

Über den Erwartungen

Über 52 Millionen Euro beträgt der Gewinn vor Steuern. „Wir liegen damit über den Erwartungen“, sagte BLG-Chef Frank Dreeke bei der Vorstellung der Bilanz.

Gutes Containergeschäft

Besonders der von der Tochter Eurogate zu verantwortende Containerumschlag startete wieder durch. Die Verwerfungen in den Fahrplänen sorgten zwar für höhere Kosten, aber auch für längere Standzeiten der Container. Und das brachte zusätzliches Lagergeld. Fast 62 Millionen Euro überwies Eurogate im vergangenen Jahr an die BLG, im Jahr zuvor gab es rund 61 Millionen Miese.

Problemzone Auto

Das Automobil-Geschäft blieb allerdings die Problemzone der BLG. Hier gab es rote Zahlen insgesamt, aber auch am Autoterminal in Bremerhaven. Allein hier gab es ein Minus von 11 Millionen Euro.

Welche Probleme es beim Geschäft mit dem Autoumschlag gibt, und wie die Umschlagzahlen in den ersten Monaten dieses Jahres aussehen, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger