Wochenlang passierte am „Seute Deern“-Abwrackplatz am Alten Hafen nichts mehr. Doch jetzt tut sich etwas.

Wochenlang passierte am „Seute Deern“-Abwrackplatz am Alten Hafen nichts mehr. Doch jetzt tut sich etwas.

Foto: Rabbel

Bremerhaven

„Seute Deern“: Arbeiten gehen nächste Woche weiter

9. Juli 2021 // 18:22

Aus dem Blickfeld ist die havarierte „Seute Deern“ in Bremerhaven längst verschwunden. Übrig sind nur noch ein paar traurige Reste.

Abriss unterbrochen

Die Mitarbeiter der Abbruchfirma haben ganze Arbeit geleistet. Nur noch ein kläglicher Rest wartet unter der Wasseroberfläche im Sandbett an der Baltimore-Pier darauf, endlich geborgen zu werden. Und das seit Wochen. Der Grund: Es muss ein anderer Bagger für die Restarbeiten zum Alten Hafen transportiert werden.

Arbeiten starten wieder

Notwendig geworden ist der Baggerwechsel, weil der Scherenkopf am vorhandenen Gerät sich nicht weit genug öffnen ließ, um die am Kiel der Bark befestigten großen Stahlträger zu packen. Ab Montag sollen die Arbeiten wieder starten.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
227 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger