28 Liter Wasser sollte jeder Deutsche zu Hause auf Vorrat haben. Das zumindest ist die Empfehlung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) pro Person.

28 Liter Wasser sollte jeder Deutsche zu Hause auf Vorrat haben. Das zumindest ist die Empfehlung des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) pro Person.

Foto: Schutt/dpa

Bremerhaven

Zahl des Tages: 28

Von nord24
22. August 2016 // 17:43

28 Liter Trinkwasser - so viel sollten sich die Deutschen schon heute als Zwei-Wochenvorrat für den Notfall bereitstellen. Das geht aus dem Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) vom Oktober 2015 hervor.

Checkliste gibt Tipps für den Lebensmittelvorrat

Auch zum Vorrat von Nudeln, Obst, Gemüse und anderen lebensnotwendigen Produkten gibt der Ratgeber mit einer Checkliste Aufschluss.

Neues Zivilschutzkonzepterntet viel Kritik

Derzeit gibt es eine breite Debatte über das neue Zivilschutzkonzept der Bundesregierung. Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zielen die Empfehlungen unter anderem darauf ab, dass sich die Bevölkerung im Fall schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann, bevor staatliche Maßnahmen greifen. Im Netz gab es für das Konzept Hohn und Spott.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
381 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger