Krankmeldungen liegen auf einem Schreibtisch

Die Pandemie hatte im März dieses Jahres ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Das zeigten auch die krankheitsbedingten Fehlzeiten.

Foto: Büttner/dpa

Der Norden

AOK: Starker Anstieg der Krankmeldungen im Jahr 2022

Autor
Von nord24
14. September 2022 // 20:00

In der ersten Jahreshälfte 2022 haben sich in Niedersachsen laut der Krankenkasse AOK mehr Beschäftigte krank gemeldet.

Anstieg um 30 Prozent

Der allgemeine Krankenstand stieg in den ersten sechs Monaten um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie die AOK Niedersachsen am Mittwoch,14. September 2022, mitteilte. Die AOK hat in Niedersachsen laut eigenen Angaben 2,9 Millionen Mitglieder und ist damit die größte Krankenkasse im Bundesland.

Viele Atemwegserkrankungen

Im Juli wurden demnach rund 285.000 erwerbstätige Versicherte der AOK in Niedersachsen krankgeschrieben. Den höchsten Anteil hatten mit mehr als 29 Prozent Atemwegserkrankungen. Die Dauer der Krankschreibung betrug im Durchschnitt rund sieben Tage.

Corona-Infektionen

Die Krankenkasse teilte zudem mit, dass seit Beginn der Pandemie im März 2020 jeder vierte Versicherte im Zusammenhang mit einer akuten Corona-Infektion in den Unternehmen gefehlt habe. Das seien insgesamt 213.000 Beschäftigte. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
288 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger