Einsatzkräfte der des DLRG - Deutsche Lebensrettungsgesellschaft suchen am 07.05.2016 bei Neu Darchau (Niedersachsen) am Elbufer nach einem Vermissten.

Die Strömungsretter kommen bei Rettungen an Kleinflu¨ssen, als Absicherung an Wildwasserstrecken oder auch zur Evakuierung im Hochwasser zum Einsatz.

Foto: Schulze/dpa

Der Norden

DLRG bildet mehr als 120 Strömungsretter in Niedersachsen aus

Autor
Von nord24
4. Februar 2023 // 16:00

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Niedersachsen hat mehr als 120 Strömungsretter ausgebildet.

Rettung in Kleinflüssen

Die speziell geschulten Wasserretter kommen bei Rettungen an Kleinflu¨ssen, als Absicherung an Wildwasserstrecken oder auch zur Evakuierung im Hochwasser zum Einsatz, wie Sprecher Christoph Penning mitteilte. Anfang 2022 hatte der DLRG-Landesverband Niedersachsen das neue Projekt „Niedersachsens Jugend, Stark in allen Stro¨mungen“ initiiert. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Körperliche Fitness notwendig

In Lehrgängen zum Thema „Schwimmen in fließenden Gewässern“ haben die Teilnehmer den Einstieg in die Strömungsrettung erhalten. Der Einsatz als Stro¨mungsretter stelle hohe Anforderungen an die Einsatzkra¨fte. Sie müssten Gefahren richtig einscha¨tzen können und ko¨rperlich fit, teamfa¨hig und ho¨hentauglich sein. Ziel ist es laut DLRG, die Strömungsrettung zum Schutz der Bevölkerung flächendeckend in Niedersachsen anzubieten.

Auch auf Autobahn einsetzbar

Die speziellen Wasserretter könnten demnach auch auf Autobahnen eingesetzt werden, wenn der Verkehr nach Starkregen zum Erliegen kommt und Fahrzeuge vom Wasser eingeschlossen sind. Dann ist es ihre Aufgabe, die Menschen mit speziellen Seil-Absicherungen und aufblasbaren Paddelfahrzeugen zu bergen. Das Projekt solle in diesem Jahr fortgesetzt werden, teilte die DLRG mit. (dpa)