Die Einsatzkräfte riefen nach dem Sturz eines Seniors in ein Hafenbecken einen Hubschrauber, damit der Mann in die Klinik geflogen wurde.

Die Einsatzkräfte riefen nach dem Sturz eines Seniors in ein Hafenbecken einen Hubschrauber, damit der Mann in die Klinik geflogen wurde.

Foto: dpa

Der Norden

Rentner stirbt nach Sturz in Hafenbecken

15. Februar 2021 // 14:10

Ein 73 Jahre alter Rentner ist im Hafen von Neuharlingersiel (Kreis Wittmund) ins eiskalte Wasser des Hafenbeckens gestürzt und gestorben.

Mit Hubschrauber in die Klinik

Sein 20 Jahre alter Enkel, der mit ihm spazieren war, sprang in das Wasser und versuchte, seinen Großvater zu retten, wie ein Polizeisprecher in Wilhelmshaven am Montag sagte.

Der Rettungsversuch des Enkels blieb am Sonntagnachmittag ohne Erfolg. Rettungskräfte bargen den Senior aus dem Wasser und brachten ihn mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik, wo er starb.

Ermittlungen zum Unglück

Auch der Enkel kam mit einer Unterkühlung in eine Klinik. Warum der Mann an der Hafenkante ins Straucheln kam und ob es möglicherweise an der Stelle glatt war, war zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wie genau es zu dem Unglück kam.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
412 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger