Die lange Nacht der Kultur bringt Leben in die Stadt. Felix Krause (Gesang), Christoph Gaertner (Gitarre) und Max Wiegand (Bass) präsentieren kabarettistische Musikstücke zwischen Größenwahn und Selbstironie.

Die lange Nacht der Kultur bringt Leben in die Stadt. Felix Krause (Gesang), Christoph Gaertner (Gitarre) und Max Wiegand (Bass) präsentieren kabarettistische Musikstücke zwischen Größenwahn und Selbstironie.

Foto: Lothar Scheschonka

Kultur

Bremerhaven im Zeichen der Kultur

Von Anne Stürzer
12. Juni 2022 // 15:46

Kultur satt gab es bei der Langen Nacht der Kultur in Bremerhaven. An 37 Orten wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten.

Viel Musik

Auf vielen der Bühnen wird Musik gespielt. Es treten sowohl lokale Größen wie Carla Mantel oder Die Intendanten auf als auch auswärtige wie das Jazztrio NÈ-K oder die Weltmusik-Piraten, die die Lange Nacht im Pferdestall ausklingen lassen.

Viele Besucher in den Museen

Einen wirklichen Höhepunkt, bei dem man unbedingt dabei gewesen sein musste, gab es in diesem Jahr nicht. Doch auch die Museen, die wie das Historische Museum ihr Haus in Bewegung brachten, verzeichneten viele Besucher.

Mehr lest Ihr auf NORD|ERLESEN und am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
686 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger