Eliot Weinberger

Eliot Weinberger ist der 16. und jüngste Preisträger.

Foto: dpa

Kultur

Bremerhavener Schocken-Preis für US-Autor

5. Mai 2022 // 08:25

Der Jeanette-Schocken-Preis, der Bremerhavener Bürgerpreis für Literatur, wird am 8. Mai an den New Yorker Schriftsteller Eliot Weinberger überreicht.

Scharfer Blick auf politische Missstände

Der US-Autor wird um 11 Uhr im Historischen Museum geehrt (Eintritt frei). Bekannt wurde er durch Essays, die den Blick für politische Missstände schärfen.

Preisträger liest im Pferdestall

Am Abend liest Weinberger, begleitet von seiner deutschen Übersetzerin Beatrice Faßbender, um 19 Uhr im Pferdestall aus seinem Werk. Ergänzend zeigt das Kommunale Kino am Mittwoch, 11. Mai, um 18 und 20.30 Uhr im Cinemotion Noemi Schorys 2021 gedrehten Film „Schocken – ein deutsches Leben“.

Preisgeld aus Bürgerspenden

Der mit 10000 Euro dotierte, aus Bürgerspenden finanzierte Preis erinnert an die Bremerhavener Bücherverbrennung und die im Dritten Reich ermordete Jüdin Jeanette Schocken. Er wird zum 16. Mal verliehen.

Warum die Jury Eliot Weinberger auswählte und welches Buch sie besonders herausstellt, erfahrt ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom 29-Euro-Ticket?
133 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger