Wie schön war unser Dorf, bevor der Braunkohlebagger kam : Die Akteure vom Letzten Kleinod „bauen“ aus Birkenstämmen eine Haussilhouette nach.

Wie schön war unser Dorf, bevor der Braunkohlebagger kam : Die Akteure vom Letzten Kleinod „bauen“ aus Birkenstämmen eine Haussilhouette nach.

Foto: Simon Haulleville

Kultur

Letztes Kleinod begeistert im „Kohlezug“ in Geestenseth

8. September 2021 // 09:55

Das Dokumentartheater Das Letzte Kleinod spielt sein Stück „Kohlezug“ in fünf Schüttgutwaggons im Bahnhof Geestenseth.

Aus dem Braunkohletagebau

Das Publikum erfährt auf anregende Weise viele Details aus dem Braunkohletagebau und lernt fünf Berufe kennen. Auch Fragen zum Klimaschutz werden gestellt.

Letzte Vorstellungen am Mittwoch

Die letzten Vorstellungen sind am Mittwoch, 8. September, um 19 und 20.30 Uhr zu sehen. Karten für 28 Euro (ermäßigt 18 Euro) gibt es online.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1179 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger