Freuen sich über das das neue Vereinshaus am Beerster See (von links): CDU-Fraktionsvorsitzender Claus Seebeck, Ortsbürgermeister Uwe Bischoff, Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger sowie Peter Scholz, Heiner von See und Bernd Hiegemann vom Yachtclub.

Freuen sich über das das neue Vereinshaus am Beerster See (von links): CDU-Fraktionsvorsitzender Claus Seebeck, Ortsbürgermeister Uwe Bischoff, Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger sowie Peter Scholz, Heiner von See und Bernd Hiegemann vom Yachtclub.

Foto: Stadt Geestland

Cuxland

Bad Bederkesa: Neues Domizil für den Beerster Yachtclub

Autor
Von nord24
26. August 2021 // 18:41

Der Beerster Yachtclub hat nach einem Brand vor fast vier Jahren wieder ein Zuhause. Die Vereinsmitglieder können ihr Glück kaum fassen.

Schweden-Flair am Beerster See

Das „Glück“ trägt eine rote Holzfassade mit weißen Fenstern, besitzt eine schmucke Veranda und versprüht ein bisschen Schweden-Flair am Beerster See.

Altes Domizil fast vollständig zerstört

Fast vier Jahre ist es jetzt her, seit ein Brand das alte Vereinsheim vollständig zerstörte. An gleicher Stelle steht nun das neue Domizil – der ganze Stolz des Yachtclubs, der voller Optimismus in die Zukunft schaut.

„Wir standen vor dem Nichts“

An den 12. September 2017 erinnert sich Peter Scholz noch gut: In dieser Nacht brannte das Vereinsheim lichterloh – das Feuer vernichtete auch das Inventar: Segel, Werkzeug, Möbel, alles in Schutt und Asche. „Wir standen vor dem Nichts.“ (pm/as/yvo)

Was der Verein nun in seinen neuen Räumlichkeiten plant, lest Ihr in der NORDSEE-ZIETUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
34 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger