In Lunestedt hat ein Einfamilienhaus gebrannt.

In Lunestedt hat ein Einfamilienhaus gebrannt.

Foto: Kahrs

Cuxland

Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand in Lunestedt

17. August 2021 // 20:59

Am Dienstagnachmittag ist der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Lunestedt in Brand geraten.

Brand wird hochgestuft

Die Ortsfeuerwehr Lunestedt wurde um 17:45 Uhr alarmiert. Zwei Jugendliche hatten den Brand gemeldet. Die Bewohnerin des Hauses befand sich zu dem Zeitpunkt in ihrem Garten. Der Ortsbrandmeister, der nur wenige Häuser vom Einsatzort entfernt wohnt, stufte den gemeldeten Schornsteinbrand zu einem Dachstuhlbrand hoch.

100 Feuerwehrleute im Einsatz

100 Mann der Ortswehren Lunestedt, Beverstedt, Heerstedt, Hollen, Stubben und Bokel waren vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen. Gegen 19 Uhr meldeten die Einsatzkräfte „Feuer aus“.

Hoher Sachschaden

Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich, wie Hauke Kahrs, Feuerwehr-Pressesprecher des Landkreises Cuxhaven, mitteilte. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger