Ohne Mais nix los: Torsten von der Lieth, Landwirt aus Elmlohe, hofft, dass der kleine Kolben an der Pflanze noch wächst.

Ohne Mais nix los: Torsten von der Lieth, Landwirt aus Elmlohe, hofft, dass der kleine Kolben an der Pflanze noch wächst.

Foto: Hansen

Cuxland

Folgen der Dürre: Das Viehfutter im Cuxland wird knapp

Von Inga Hansen
31. Juli 2018 // 09:00

Das Viehfutter wird knapp: Wegen der Dürre rechnen die Bauern im Cuxland damit, bis zu 50 Prozent weniger Mais zu ernten. 

Schlechte Erträge durch die Ernte

Die Dauerhitze lässt jetzt auch den Mais und das Gras im Cuxland verdorren. Vielerorts werden die Blätter schon braun, die Ernte, die mancherorts schon gestartet ist, wird schlechte Erträge bringen.

Wo kommt der Mais her?

Für die Viehbauern ein Drama, denn sie brauchen den Mais, um ihre Hochleistungskühe zu füttern. Beim Maschinenring Wesermünde-Osterholz schaut man sich schon in ganz Europa um, wo man Mais zukaufen kann.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
281 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger