Ein auffällig gewordener Wolf aus dem Munsteraner Rudel soll eingefangen werden.

Ein auffällig gewordener Wolf aus dem Munsteraner Rudel soll eingefangen werden.

Foto: Symbolfoto: Wagner/dpa

Cuxland

Hat der Wolf wieder zugeschlagen?

Von Christian Doescher
30. Juli 2016 // 19:30

Bisher ist es um die Wölfe in diesem Jahr relativ ruhig. Bekannt ist, dass es mindestens drei neue Welpen gibt. Doch jetzt ist offenbar ein Betrieb in der Börde Lamstedt erneut vom Wolf heimgesucht worden. Wolfsberater Olaf Kuball meldet einen Übergriff auf eine Herde von Jungrindern. Von den 80 Tieren ist am Sonnabend ein Tier getötet und vermutlich ein Jungrind verletzt worden. Eine abschließende Beurteilung sei erst nach Auswertung der DNA-Proben möglich.

Wolf riss schon vor zwei Jahren Rinder in der Börde Lamstedt

Im August und Oktober 2014 wurden auf Weiden des Betriebes in der Börde Lamstedt insgesamt drei Jungrinder vom Wolf getötet. Das belegten die DNA-Spuren. Das Wolfspaar wurde 2014 erstmals im Cuxland nachgewiesen, ein Jahr später und 2016 bekam es jeweils mindestens drei Welpen.    

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
828 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger