Wer auf einen Rollstuhl oder einen Rollator angewiesen ist, für den ist der Impftermin eine Herausforderung.

Wer auf einen Rollstuhl oder einen Rollator angewiesen ist, für den ist der Impftermin eine Herausforderung.

Foto: Tom Weller/dpa

Cuxland

Impfen in Cuxhaven: Barrieren für Behinderte

17. März 2021 // 08:05

Wer eine Behinderung oder schwere Vorerkrankung hat, für den ist das Wahrnehmen eines Impftermins eine besondere Herausforderung. Der Inklusionsbeirat hat daher auf Barrieren aufmerksam gemacht.

Inklusionsbeirat in Cuxhaven hat viele Fragen

Was tun, wenn man gehörlos ist und daher nicht die Impfhotline anrufen kann? Und keinen Internetanschluss hat, um sich über das barrierefreie Impfportal anzumelden? Das sind nur zwei Fragen die den Inklusionsbeirat in Cuxhaven beschäftigen.

Manches ist noch ausbaufähig

Die Mitglieder wiesen außerdem darauf hin, dass es für behinderte Menschen zu Problemen beim Impfzentrum in Cuxhaven kommen könne. Die Zahl der Behindertenparkplätze - ohnehin zu weit weg vom Haupteingang, so der Beirat - sei ausbaufähig. Ebenso sei der Ausstieg aus dem Shuttle-Bus mit einem Rollstuhl wegen des Höhenunterschieds zum Bordstein nur schwer möglich.

Warum der Impftermin für Menschen mit Behinderung besonders herausfordernd sein kann und wer überhaupt alles impfberechtigt ist, das lest ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
379 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger