Ein Schäfer im Stall neben zwei Schafen.

Unter anderem die Übergriffe eines Wolfes auf die Schafherde von Schäfer René Krüger am vergangenen Wochenende, nutzten CDU und FDP zu Begründung ihres Dringlichkeitsantrags.

Foto: Arnd Hartmann

Cuxland

Kreistag: Keine Mehrheit für Dringlichkeitsantrag zum Wolf

9. Dezember 2021 // 07:00

CDU und FDP im Kreistag sind am Mittwoch im Kreistag mit einem Dringlichkeitsantrag zum Thema Wolf gescheitert.

Keine Einigkeit

In diesem hatte die Gruppe unter anderem die Prüfung eines Abschusses von Problemwölfen im Schiffdorfer Rudel gefordert. Dies sei dringend geboten, weil unter anderem die Zahl der Nutztierrisse momentan in der Region ständig zunehme. SPD und Grüne wollten zwar die inhaltliche Debatte über das Thema führen, den konkreten Aufträgen an die Kreisverwaltung aber nicht zustimmen.

Stattdessen schlugen sie einen Kompromiss vor.

Warum dieser nicht zustande kam und welche Argumente angebracht wurden, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
617 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger