Bereit für die große Reise: Die Beverstedter Carmen Neumann und Philipp Zaunbrecher können es kaum erwarten, endlich mit ihren Fahrrädern in Richtung Japan aufzubrechen.

Bereit für die große Reise: Die Beverstedter Carmen Neumann und Philipp Zaunbrecher können es kaum erwarten, endlich mit ihren Fahrrädern in Richtung Japan aufzubrechen.

Foto: privat

Cuxland

Pilgerfahrt: Beverstedter wollen mit dem Bike nach Japan radeln

19. April 2022 // 08:05

Tausende Kilometer wollen die Beverstedter Carmen Neumann und Philipp Zaunbrecher mit dem Rad bewältigen. Ihr Ziel: eine japanische Insel.

Es soll nicht einfach sein

Was macht man, wenn der persönliche Sehnsuchtsort 13.000 Kilometer entfernt ist – am anderen Ende der Welt, auf einer japanischen Insel? Die meisten Menschen würden wohl einfach Geld in die Hand nehmen und einen Flug buchen. Aber einfach soll es für Carmen Neumann und ihren Partner Philipp Zaunbrecher gar nicht sein. Die beiden Beverstedter sind Buddhisten, wollen die Reise um die halbe Welt nur kraft ihrer Muskeln und Gedanken bewältigen. Und dabei am besten auch spirituelle Erleuchtung erlangen.

13.000 Kilometer Luftlinie

Mit dem Fahrrad wollen Carmen Neumann und Philipp Zaunbrecher bis zur kleinsten japanischen Hauptinsel Shikoku am südlichen Ende des Landes radeln. Per Luftlinie beträgt die Entfernung rund 13.000 Kilometer. „Unsere Strecke wird aber deutlich länger sein, weil wir nicht den kürzesten Weg nehmen. Wir haben Länder wie Slowenien, die Türkei, Iran, Indien und Nepal auf unserer Liste und werden auf unserem Weg auch gezielt spirituelle Glaubensstätten in den Ländern ansteuern“, erläutert Zaunbrecher.

Was die beiden Beverstedter zu ihrer Reise bewegt, was sie unterwegs erleben wollen und welche Rolle ihr Glaube dabei spielt, lest Ihr auf NORD|ERLESEN und am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Oben-Ohne-Baden in den Schwimmbädern der Region - Seid ihr dafür?
2041 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger