Geröstete Ente wird in Dänemark auf Apfelpüree serviert.

Geröstete Ente wird in Dänemark auf Apfelpüree serviert.

Foto: Darius Dzinnik

Genuss

Dänisches Rezept für geröstete Ente

Festtagsbraten wie bei Brugissers

29. November 2021 // 15:10

In Dänemark wird das Weihnachtsfest traditionell begangen. Hier verrät Phillip Brugisser das Familienrezept.

Zutaten:

1 Ente (ca. 2,5 kg)

Salz und Pfeffer

5dl Wasser oder Bouillon

500g Äpfel

250g entsteinte Pflaumen

Zubereitung:

Die vorbereitete Ente innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen.

Ente mit Apfelstücken und Pflaumen füllen. (evtl. mit den gehackten Innereien mischen). Die Ente mit Fleischstäbchen verschließen.

Die Ente mit der Brust nach unten auf den Rost in den vorgeheizten Bräter legen.

Die Pfanne in den vorgeheizten Ofen stellen. Ente bei 160 Grad ca. 1 Stunde braten. Brühe hinzufügen. Ente drehen und weitere 2 Stunden braten. Sie ist gar, wenn sich der Oberschenkel leicht abdrehen lässt. Den Sud abgießen und Ente bei Bedarf nachbräunen. Das erfolgt bei 225 für ca. 20 Minuten oder 10 Minuten unter dem Grill bei geöffneter Backofentür. Das Fett abschäumen. Die Sauce mit etwas Mehl glatt streichen und etwas Farbe geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Für 2-3 Personen Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitungszeit: 3 Stunden

An Heiligabend sind traditionelle Beilage dabei: Rotkohl, Weiß- und Braunkartoffeln, sauer und süß. Aber zum Weihnachtsessen wird es so, wie es ist (oder die warmen Reste!) serviert mit einem feinen Apfelpüree, gewürzt mit geriebenem Meerrettich.

Was haltet ihr vom Gendern?
849 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger