Die Hochschule öffnet Vorlesungen für Interessierte

Die Hochschule öffnet Vorlesungen für Interessierte

Foto: Hochschule Bremerhaven

Wissen

Hochschule Bremerhaven

Reinschnuppern in die Themen des Studiums

8. Dezember 2021 // 17:00

Um festzustellen, welches Studium das Richtige ist, bietet die Hochschule Bremerhaven „Schnuppervorlesungen“ für einen besseren Einblick an.

Anzeigen

Schon mal den Begriff „Cross-Site-Scripting“ gehört? Ideen, was sich hinter „medizinischer Messtechnik“, „Wärmeaustausch“ oder „Wirtschaftspsychologie“ verbirgt? Diese und viele andere Begriffe findet man in den Lehrplänen der Hochschule Bremerhaven. Nur: Was muss man sich eigentlich darunter vorstellen? Das können Interessierte bei den Schnuppervorlesungen herausfinden – und auch feststellen, ob sie sich ein Studium in dem Bereich vorstellen können.

Live Vorlesungen

Wer die Wahl hat, hat sie Qual: Mehr als 20 000 Studiengänge gibt es in Deutschland. Wie soll man sich für einen von ihnen entscheiden, wenn nicht direkt klar ist, was sich hinter Namen wie „Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien“ oder „Maritime Technologien“ verbirgt? Die Studienberatung und Informa-
tionsmessen sind erste Anlaufstellen für Studieninteressierte, die Fragen zu Studieninhalten und -voraussetzungen haben. Auch live in den Vorlesungen dabei sein, ist immer wieder möglich.

100 Veranstaltungen

Für die „Schnuppervorlesungen“ hat Dekanatsassistentin Merle Pohlabeln Lehrende aufgerufen, ihre Vorlesungen für Studieninteressierte zu öffnen. Über 100 digitale Lehrveranstaltungen wurden ihr gemeldet. Dazu gehören allgemeine Themen wie Chemie und Physik, aber auch speziellere Vorlesungen wie Rohstoffkunde, Fertigungstechnik oder Programmierung in Python. „So können wir den Interessierten die Chance geben, wirklich einen Einblick in die Vorlesungsthemen zu bekommen – ganz authentisch während richtiger Lehrveranstaltungen“, sagt Prof. Dr. Patrick Frohberg, Konrektor für Lehre.

Besserer Austausch

Neben den fachlichen Inhalten bekommen die Teilnehmenden auch mit, wie die Stimmung in den Veranstaltungen ist. „Wer erwartet, dass 100 Studierende in den Vorlesungen zusammenkommen, wird positiv überrascht werden. Bei uns sind die meisten Veranstaltungen kleiner als an vielen anderen Hochschulen. Daraus ergibt sich nicht nur ein besserer Austausch untereinander, sondern auch mit den Lehrenden“, weiß Prof. Frohberg. Ausnahme: allgemeine Vorlesungen, die für mehrere Studiengänge angeboten werden. (vk)

Hände auf Laptoptastatur

Über 100 digitale Lehrveranstaltungen sind für Interessierte geöffnet.

Foto: ANTJE SCHIMANKE

Was haltet ihr vom Gendern?
814 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger