merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

Auch das große Schwimmdock der Lloyd Werft im Verbindungshafen von Bremerhaven wird bald per Webcam zu beobachten sein. Eine weitere Super-Webcam wird es möglich machen; hier ein Bild von einer Testinstallation. Und noch an einem weitereren interessanten Punkt der Stadt wird eine solche Kamera installiert.

Warum Bremerhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

Bremerhaven hat seit 2022 die modernste Webcam weit und breit. Diese Super-Webcam überträgt brillante Bilder aus der Stadtmitte ins Internet. Jetzt geht die Webcam-Revolution im bildstarken Bremerhaven weiter. Wir haben erfahren, wo und wann.

Bald drei Super-Webcams

Erlebnis Bremerhaven sorgt für reizvolle Einblicke in die Häfen via Internet

Bald gibt es drei Super-Webcams in Bremerhaven. Die städtische Tourismusgesellschaft Erlebnis Bremerhaven will noch vor der Sommersaison im Fischereihafen und im Bereich des Containerhafens zwei weitere dieser hochmodernen Webcams installieren.

Bislang überträgt eine dieser neuzeitlichen Webcams vom Typ Panomax beeindruckende Bilder von Bremerhaven vom Dach des nördlichen Baus des Columbus-Centers ins Internet.


Faszinierende Bilder Tag und Nacht finden Zuspruch

Damit sind etwa das Klimahaus, das Atlantic Sail City, die Außenweser, der Neue Hafen, die Große Kirche, Bremerhaven Mitte, Lehe und in der Ferne der Containerhafen über das Internet Tag und Nacht in kristallklaren Bilder zu sehen – wenn das norddeutsche Wetter mitspielt.

Mit dem Zuspruch ist Erlebnis Bremerhaven zufrieden: Seit dem Start Mitte Oktober 2022 hatte die Panomax-Seite Bremerhaven über 50.000 Aufrufe und rund 40.000 Besuche von etwa 24.000 Nutzern.


Die Nutzer können bei den Bildern selbst Regie führen

Der eigentliche Clou der Super-Webcam aber ist: Sie bietet den Nutzern viel mehr Möglichkeiten als die gewohnten Webcams mit ihren meist starren Bildern. Die Kamera auf dem Columbus Center speist ihre Bilder in ein Portal ein, mit dem die Nutzer viel machen können: Schwenken, zoomen, zeitlich zurückspringen, die Entwicklung von der Nacht zum Tag verfolgen oder die attraktivsten Momente suchen. (Mehr dazu lesen Sie hier.)

Noch mehr Potenzial aber bietet eine internet-affine Fähigkeit der Panomax: Der Nutzer kann markierte Punkte auf den Bildern anklicken und dann etwa Informationen über ein Museum, ein Hotel oder ein Schiff abrufen, bei Interesse auch auf die Webseite des verknüpften Angebotes springen.


Bald auch am Containerterminal und im Fischereihafen

Ab dem Frühjahr soll das dann auch an zwei weiteren interessanten Stellen von Bremerhaven möglich sein:

  • Im Süden der Stadt im Fischereihafen – nahe des „Schaufensters Fischereihafen“
  • Im Norden der Stadt – nahe des Containerterminals

Im Falle des Containerterminals ist der Standort schon gefunden worden. Wie Dr. Ralf Meyer, Geschäftsführer von Erlebnis Bremerhaven, im Gespräch mit der NORDSEE-ZEITUNG mitteilte, soll die Super-Webcam dort auf dem Dach Container-Aussichtsturms an der der Nordschleuse installiert werden. Die nötigen Gespräche mit dem Hafenbetreiber Bremenports sind schon erfolgreich geführt worden. Pfiffig: Die Kamera dort wird mit Solarstrom betrieben.


Nordschleuse, Kaiserhafen und Schwimmdock sind bestens zu sehen

Von dem 15 Meter hohen Aussichtsturm ist künftig auch per Webcam die Nordschleuse hervorragend zu sehen, ebenso der Nord- und Osthafen mit den großen Autotransportern, das Schwimmdock III der Lloyd Werft, das südliche Ende des Containerterminals und die Außenweser.

Erstmals werden dann alle maritim Interessierten über das Internet Bilder direkt aus dem dynamischen Hafen von Bremerhaven in bester Qualität abrufen können – live und auch im Nachhinein.


Im Fischereihafen soll der Schaufenster-Platz gut zu sehen sein

Im Fischereihafen gibt es mehrere mögliche Standorte für die Super-Webcam. Getestet wurden Perspektiven von mehreren Lichtmasten, vom Nordsee-Hotel, vom Mast der „Gera“ und vom Dach des Luft- und Raumfahrtzentrums. Eine Installation auf dem Oberfeuer auf dem Parkplatz am Fischereihafen wäre zweifellos am attraktivsten gewesen, wird sich aber leider nicht ermöglichen lassen.

Erlebnis Bremerhaven stimmt den finalen Standort momentan mit der Fischereihafen-Betriebsgesellschaft ab. In jedem Fall soll die Webcam dort so postiert werden, dass damit das vor allem im Sommer oft muntere Geschehen auf dem Schaufenster-Platz verfolgt werden kann.

Die Kosten für die beiden weiteren Super-Webcams sind, gemessen am überregionalen Effekt, überschaubar: Inklusive Router und Montage dürften Panomax 2 und 3 in Bremerhaven zusammen 36.000 Euro kosten.


Alle drei Super-Webcams werden miteinander vernetzt

Wenn die beiden neuen Kameras laufen, werden die Super-Webcams noch eine weitere Stärke zeigen: Alle Standorte werden im Panomax-Portal miteinander verlinkt. Die Nutzer können dann per Klick in Sekundenschnelle etwa vom Fischereihafen nach Bremerhaven Mitte und in den Containerhafen springen.

Wenn das alles steht, will Dr. Meyer seinen Tourismuskollegen aus der Region anhand der vernetzten Bremerhavener Lösung zeigen, was moderne Webcams alles können und welches Potenzial für touristische Angebote darin schlummert.

Seine Vision ist eine Kette von Super-Webcams, die die Region vom Jadebusen bis zur Elbe modern und attraktiv im Internet zeigen. Vorbilder dafür sind österreichische Tourismusregionen wie der Wolfgangsee, die beispielhaft zeigen, was mit den Super-Webcams alles möglich ist.

merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

Bremerhavens Nordschleuse, der Nordhafen (Bild), der Osthafen, das Wendebecken, das Containerterminal und das Schwimmdock III der Lloyd Werft sollen ab Frühjahr live im Internet zu sehen sein.

merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

Im Fischereihafen sind mehrere Standorte für die Super-Webcam denkbar. Das wäre der Blick ins Hafenbecken bei einer Installation auf dem nördlichen Lichtmast auf dem "Schaufenster"-Platz...

merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

... und das der Blick auf den Platz an sich.

merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

Diesen Blick böte eine Installation auf dem Luft- und Raumfahrtzentrum in Richtung Hafen...

merhavens maritime Reize im Internet bald viel besser zu sehen sind

© Screenshot Panomax

... und so könnten die Internetbesucher die "Gera" (rechts) und den Schaufenster-Platz sehen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2023, 12:36 Uhr
Aktualisiert:
25. Januar 2023, 18:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.