ens Neujahrsbaby heißt Elaine

© Arnd Hartmann

Erschöpft und glücklich staunen Ewald und Tatjana Schreiner über ihr „Neujahrswunder“: Die kleine Elaine ist als erstes Baby des neuen Jahres auf Bremerhavener Boden - im Klinikum Reinkenheide - zur Welt gekommen.

Bremerhavens Neujahrsbaby heißt Elaine

Das neue Jahr ist sieben Stunden „alt“, als das erste Baby in Bremerhaven zur Welt kommt. Elaine heißt das erste Kind von Ewald und Tatjana Schreiner.

Elaine ist das erste Baby im neuen Jahr

Ewald und Tatjana Schreiners Neujahrswunder wiegt 3320 Gramm

Ein 52 Zentimeter großes, 3320 Gramm leichtes Bündel Zuversicht begrüßt schlummernd das neue Jahr: Elaine Schreiner ist das erste Baby, das in Bremerhaven 2023 zur Welt kam. Warum das kleine Neujahrswunder gar nicht anders heißen kann, hat einen funkelnden Grund.

„Elaine heißt soviel wie ‚Strahlen‘“, sagt Ewald Schreiner (26) und blickt selbst strahlend auf seine wenige Stunden „alte“ Tochter, die in seiner Armbeuge nur kurz kräht und friedlich weiter schlummert. „Die Wehen gingen unmittelbar nach Mitternacht los“, erzählt Elaines Mama Tatjana (25), „wir sind unter dem Funkensprühen der Feuerwerksraketen durch die ganze Stadt ins Krankenhaus gedüst.“

Strahlender hätte die Kleine sich nicht ankündigen können! Um 7.48 Uhr war sie endlich da.

Das erste Kind des Paares - der Informatiker arbeitet im Hafen bei BLG, seine Frau beim Magistrat - haben die Beiden lange ersehnt. „Seit unserer Hochzeit vor fünf Jahren“, erzählt Ewald Schreiner. „Es hatte nie klappen wollen.“

Seltsam berührt habe sie beide voriges Jahr ein Zufall im Urlaub: „In Athen kullerte uns eine gefüllte Babyflasche auf der Straße entgegen“, ist er noch immer verwundert, „zwei Wochen später sagt Tatjana, sie ist schwanger.“

Elaine blinzelt mit noch undefinierbar dunklen Augen ins Sonnen-durchflutete Zimmer. „Ich hoffe, dass sie Tatjanas grüne Augen bekommt“, lächelt ihr Papa und betont: „Es sind so schwierige Zeiten, wir machen uns seit Monaten Gedanken, in welche Welt sie hineinwächst, aber wir vertrauen auf Gott, dass sie in Frieden und in einem guten Leben aufwachsen wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
1. Januar 2023, 15:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.