Wasserstoffbus schnurrt wie ein Kätzchen

© Berlinke

Winfried Bethke ist stolz darauf, die erste offizielle Fahrt des Wasserstoffbusses betreuen zu dürfen.

Der neue Wasserstoffbus schnurrt wie ein Kätzchen

Seit Montagmorgen läuft eine neue Zeitrechnung bei Bremerhaven Bus. Der erste Wasserstoffbus fährt regulär im Liniendienst. Das sorgte besonders auch bei Winfried Bethke für große Freude.

Er schnurrt wie ein Kätzchen

Der neue Wasserstoffbus läutet eine neue Ära in Bremerhaven ein

Der 61-Jährige durfte nämlich die Premierentour als Busfahrer betreuen. Um 6.15 Uhr ging es auf dem Betriebshof an der Hexenbrücke los. Pünktlich um 6.28 Uhr startete dann die erste offizielle Fahrt auf der Hafenliner-Linie von der Haltestelle „Rotersand“ in Richtung Fischereihafen. Viel los war so früh am Morgen noch nicht. Ein paar Menschen wollten mit dem Bus zur Arbeit, zwei Frauen blieben bis zur Endstation am Thünen-Institut sitzen.

Aber es war auffällig: Der Bus rollte extrem leise über die Straßen. Kein wummender Motor, der Wagen schnurrte eher wie ein Kätzchen. Angenehm für die Fahrgäste und toll auch für den Fahrer. „Der Bus fährt sich super. Er liegt gut auf der Straße, hat eine sehr tolle Kurvenlage“, sagte Bethke. „Mit dem Wagen lässt es sich auch gut anfahren.“

Premiere in Bremerhaven: Der erste Wasserstoffbus ist regulär im Einsatz
Vorerst fährt der Wasserstoffbus als Hafen-Liner (Linie HL). Der Bus rollt extrem leise, Passagiere freuen sich über das neue Fahrgefühl.

Auffällig ist der Wasserstoffbus des portugiesischen Herstellers Caetano auch von außen: Auf dem Dach befinden sich die wulstigen Tanks, in die 37,5 Kilo Wasserstoff passen. Mithilfe der Toyota-Brennstoffzellentechnik wird das leichte chemische Element in Energie umgewandelt. Am Bus selbst hat Bremerhaven Bus für eine besondere Beklebung gesorgt - mit Blumenmotiven und Schriftzügen wie „Luft & Liebe“.


Bethke lenkt den Wasserstoffbus geschmeidig durch Bremerhaven

Bethke war der Spaß am Lenkrad deutlich anzumerken. „Es ist eine Ehre für mich, bei dieser Premiere dabei zu sein“, sagte der Busfahrer. Bethke liebt seinen Job. Das merkt man an seinem gefühlvollen Stil, mit dem er den nagelneuen Wasserstoffbus geschmeidig durch die Stadt lenkt. Kürzlich feierte Bethke sein 40-jähriges Dienstjubiläum bei der VGB. Drei Jahre noch, dann will er in Ruhestand gehen.

Wasserstoffbus schnurrt wie ein Kätzchen

© Berlinke

Winfried Bethke fühlt sich pudelwohl am Steuer des Wasserstoffbusses.

Zu den Gästen der Premierenfahrt gehörte am Montagmorgen auch Thorsten Raschen. Der CDU-Politiker und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der VGB freut sich darauf, dass bald noch weitere Wasserstoffbusse zum Einsatz kommen.

Neben dem Bus mit der Nummer 2271 werden derzeit auf dem Betriebshof an der Hexenbrücke zwei weitere Wasserstoff-Standardbusse auf ihren Dienst vorbereitet. Noch im Januar sollen sie auf Bremerhavens Straßen rollen. Im Laufe des Jahres kommen dann noch vier weitere Busse dazu.

Auf dem Betriebshof steht auch die Tankstelle, an der die Busse mit Wasserstoff befüllt werden. Noch wird der Wasserstoff angeliefert, eine „echte“ Tankstelle, an der Wasserstoff aus Windenergie erzeugt wird, soll im Sommer fertig sein.

Die NORDSEE-ZEITUNG berichtete auf Facebook live von der Premierenfahrt:

Wasserstoffbus schnurrt wie ein Kätzchen

© Berlinke

Zur Premierenfahrt des Wasserstoffbusses gibt es Blumen für die Fahrgäste. Jörg Fröhlich (Betriebsleiter Bremerhaven Bus), Imme Hüller (Marketing, Bremerhaven Bus) und Busfahrer Winfried Bethke (von links) freuen sich auf Passagiere.

Hier fährt der neue Wasserstoff-Bus

Der neue Bus (seit Montagmorgen offiziell im Einsatz) kommt zunächst nur auf dem Hafen-Liner zwischen Rotersand, Havenwelten, Hauptbahnhof und Schaufenster Fischereihafen (Thünen-Institut) zum Einsatz. Allerdings nicht bei allen Touren. Vorübergehend sind montags bis freitags feste Abfahrtszeiten geplant.

Los geht’s ab Rotersand tagsüber zur Minute 28. Über die Station „Havenwelten“ (Minute 34) geht es in Richtung Hauptbahnhof. Vom Thünen-Institut aus fährt der Wasserstoffbus zur Minute 01 los. Über Hauptbahnhof (Minute 12) und Havenwelten (Minute 18) steuert der klimafreundliche Wagen die Endstation Rotersand an. Änderungen sind jederzeit möglich.

Wenn der zweite und dritte Wasserstoffbus im Einsatz sind, sollen dann alle Touren des Hafen-Liners mit den modernen Fahrzeugen stattfinden. Das kann laut Bremerhaven Bus aber noch eine oder zwei Wochen dauern.Wasserstoffbusse sind zu klein für Fahrten auf der Linie 502

Auf den anderen Linien in Bremerhaven kommt der Wasserstoffbus nicht zum Einsatz. Grund dafür: Er ist zu klein. Im Wagen gibt es bei Vollauslastung nur 33 Sitz- und 38 Stehplätze. Das reicht für stark frequentierte Linien wie die 502, 505 oder 506 nicht aus. Längere Gelenkbusse mit Brennstoffzellentechnik, die das Platzproblem lösen könnten, sind so gut wie nicht zu bekommen, teilt Jörg Fröhlich, Betriebsleiter bei Bremerhaven Bus, mit.

Freuen dürfen sich ab Ende Februar die Fahrgäste im Süden Bremerhavens. Die Wasserstoffbusse sollen dann auf der neuen Linie 517 zum Einsatz kommen. Wulsdorf wird hier mit Surheide und dem Klinikum Reinkenheide verbunden. Details zum Fahrplan stehen noch nicht fest.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2023, 09:49 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.