Hochschule Bremerhaven

In den praxisintegrierten Studiengängen der Hochschule Bremerhaven wechseln sich Praxisphasen in Betrieben mit Präsenzzeiten in Hörsälen und Laboren ab.

Foto: Hochschule Bremerhaven

Anzeige

Business & People

Hochschule Bremerhaven setzt auf Praxisbezug

24. Juni 2022 // 08:00
Gesponsert von
Logo HS Bremerhaven

Den Fachkräftebedarf von Unternehmen der Region mit qualifiziertem Nachwuchs zu decken, zählt zum Selbstverständnis der Hochschule Bremerhaven. In Zusammenarbeit mit Unternehmen in der Region hat sie jetzt zwei praxisintegriert duale Studiengänge entwickelt, die noch gezielter auf den Bedarf der Kooperationspartner eingehen.

Hoher Praxisbezug

Studentinnen und Studenten lernen nur Theorie, haben von der Praxis aber keine Ahnung? Und außerdem wissen sie nicht, was sie nach ihrem Abschluss beruflich machen wollen? Die meisten Menschen dürften diese und weitere Vorurteile kennen. Wer an der Hochschule Bremerhaven studiert, kann darüber nur lächeln. Die „Hochschule am Meer“ legt Wert auf ihren hohen Praxisbezug. In modern ausgestatteten Laboren und Lernräumen arbeiten die rund 3000 Studenten in Kleingruppen an fachlichen Fragestellungen.

Gute Vernetzung

Dabei profitieren sie nicht nur von innovativen Lehrmethoden, sondern auch von der guten Vernetzung ihrer Lehrkräfte in der Region. Themen aktueller Forschungsprojekte fließen ebenso in die Lehre ein wie konkrete Herausforderungen regionaler Unternehmen. Die Abschlussarbeit schon beim künftigen Arbeitgeber schreiben? Das ist an der Hochschule keine Seltenheit. Als qualifizierte Fachkräfte sind die Absolventen in der Wirtschaft begehrt.

Regionale Unternehmen

Zwei praxisintegrierte duale Bachelorstudiengänge rücken die Berufspraxis noch stärker in den Fokus: Regionale Unternehmen entsenden als Kooperationspartner Mitarbeiter für das sechssemestrige Studium an die Hochschule. Praxisphasen im Unternehmen wechseln sich mit Präsenzzeiten in Hörsälen und Laboren ab. So erwerben die Studenten die gleichen Fachkenntnisse wie ihre Kommilitonen in den klassischen Bachelorstudiengängen, wenden diese aber direkt im Betrieb an.

Hochschule Bremerhaven

/
Studiendekan HS Bremerhaven
Prof. Dr. Rainer Benning, Studiendekan im Fachbereich Technologie der Hochschule Bremerhaven

© Hochschule Bremerhaven

Dekan HS Bremerhaven
Prof. Dr. Dr. Gerhard M. Feldmeier, Dekan des Fachbereichs Management und Informationssysteme.

© Hochschule Bremerhaven

Betriebswirtschaftslehre (praxisintegriert dual)

Das praxisintegrierte duale BWL-Studium ist besonders durch Praxisstudienprojekte, ein Praxissemester sowie das klassische duale Format mit abwechselnden dreimonatigen Studien- und Praxisphasen in den letzten beiden Semestern gekennzeichnet.

Besonderheiten stellen die intensive Studieneingangsphase mit Planspielen und Orientierungsangeboten sowie das individuelle studienbegleitende Mentoringprogramm dar. Die Studenten lernen bereits direkt nach Studienstart in persönlichen Gesprächen mit den Lehrkräften, welche Lehrinhalte unmittelbar mit ihren wahrzunehmenden Aufgaben in den Unternehmen verzahnt und im weiteren Studienverlauf vertiefen werden können.

Studienprojekte

Ein unmittelbarer Praxisbezug erfolgt in den ersten Semestern zudem mit konkret zu bearbeitenden Studienprojekten, die mit den Kooperationsunternehmen abgestimmt und beiderseitig betreut werden. Auf diese Weise erfahren die Studenten über den gesamten Studienverlauf, für welche Einsatzgebiete aus dem breiten Spektrum der Betriebswirtschaftslehre sie sich besonders eignen und fachlich-inhaltlich ausrichten sollten. Im Rahmen einer Potenzialanalyse finden sie außerdem heraus, welche persönlichen Stärken sie ausbauen und an welchen Schwächen sie arbeiten können, um diese Ziele zu erreichen. Studiengangsleiterin Prof. Dr. Birte Kemmerling und Prof. Dr. Birgit Vock-Wannewitz, stellvertretende Dekanin des Fachbereichs 2, haben mit diesem Angebot auf die Rückmeldung der Studenten höherer Semester reagiert.

Soft-Skills werden gefördert

Während des Studiums werden neben fachlichen Kompetenzen auch Soft Skills gefördert, insbesondere in den Bereichen Kommunikation, Selbstorganisation, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, gesellschaftliches Engagement und ethisches Handeln. „Der Studiengang zielt auf die Vermittlung einer breiten betriebswirtschaftlichen Basisqualifikation ab. Zudem sollen Inhalte mit einem starken Digitalisierungsbezug und einschlägiger Ausrichtung auf aktuelle digitale Herausforderungen und Anwendungsfelder der BWL vermittelt werden. Durch die Praxisstudienprojekte und Praxisphasen werden die Studierenden optimal für eine Übernahme anspruchsvoller Aufgaben als angestellte Fach- und Führungskräfte oder eine direkte Unternehmensnachfolge vorbereitet“, so Dekan Prof. Dr. Dr. Gerhard Feldmeier.

Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft

(praxisintegriert dual)

Seit mehr als 30 Jahren werden an der Hochschule Bremerhaven Lebensmittelingenieurinnen und -ingenieure ausgebildet. Da der Bedarf an diesen Fachkräften in vielen Produktionsbetrieben steigt, hat die Hochschule zusätzlich zum klassischen Studiengang Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft auch ein praxisintegriert duales Studienangebot eingeführt. Hier wird wissenschaftliches Arbeiten mit einer praktischen Tätigkeit in einem Betrieb der lebensmittelnahen Branchen verbunden.

Praxisorientiertes Lernen

„Wir machen praxisorientiertes Lernen zum wichtigsten Bestandteil des Studiums. Den Studierenden soll so eine spezialisierte Qualifikation im Bereich Lebensmitteltechnologie ermöglicht werden, die durch die Arbeit in einem Unternehmen der Lebensmittelbranche bereits während des Studiums praktisch angewandt wird. Dafür wurden zusätzliche Studienprojekte im 1. und 5. Semester geschaffen, die unter Anleitung von Hochschullehrenden in den Unternehmen durchgeführt werden“, erläutert Studiendekan Prof. Dr. Rainer Benning das Konzept des Studiengangs.

Die Lebensmittel- und Futtermittelwirtschaft sind in Bremerhaven und Umgebung stark vertreten und bieten den Studenten berufliche Einblicke und Perspektiven. Der praxisintegrierte duale Studiengang ist auf die Ausbildung von jungen Menschen für gehobene Positionen in der zukunftsweisenden Lebensmittelwirtschaft und verwandten Branchen ausgerichtet.

Weitere Informationen finden Studieninteressierte und Unternehmen online.

www.hs-bremerhaven.de/bwldual

www.hs-bremerhaven.de/ltwdual

Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
687 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger