aus: Kennenlernen beim gemeinsamen Kochen und Essen

© privat

Für ihr kulinarisches Angebot hat die Initiative „Neue Pfade“ eine Internetseite mit ausführlichen Hinweisen zur Teilnahme beim zweiten Regioschmaus am 4. November eingerichtet. Anmeldungen sind bis 1. November möglich.

Regioschmaus: Kennenlernen beim gemeinsamen Kochen und Essen

Der Verein Neue Pfade präsentiert Regioschmaus, ein Angebot, das verbindet Kochen und Kennenlernen verbindet. Gekocht wird mit regionalen Produkten

Kochteams treten an

Beim Regioschmaus stehen Kennenlernen und regionale Produkte auf dem Menüplan

Wie bringt man fremde Menschen einander näher? Das haben sich die Mitstreiter der Wurster Nachhaltigkeitsinitiative „Neue Pfade“ gefragt und sind dabei auf das Prinzip des „Running Dinner“ gestoßen. Am 4. November wird wieder aufgetischt.

Zum zweiten Mal veranstaltet der Verein „Neue Pfade – nachhaltig leben in Wurster Nordseeküste“ einen Regioschmaus. Das Prinzip ist einfach: Menschen melden sich bei dem Verein an. Dann werden Zweierteams gebildet. Jedes Team kocht einen Gang. Den eigenen Gang kocht und serviert das Team bei einem Teampartner zu Hause. Zwei andere Mannschaften kommen zum Essen zu Gast. Für die anderen beiden Gänge ist das Team, das eben noch gekocht hat, nun selbst bei anderen zu Gast. Auf diese Weise treffen sich bei jedem Gang sechs Personen, die sich dann im kleinen Rahmen beim Essen kennenlernen können.


Regionale Produkte und deren Erzeuger vorstellen

Hintergrund für dieses Wechselspiel ist der Wunsch, regionale Produkte und deren Erzeuger bekannt zu machen und das Bewusstsein zu schärfen für mehr Nachhaltigkeit im täglichen Leben. „Wir haben vor einem guten Jahr die Arbeitsgruppe „Regionale Ernährung und Tourismus“ gegründet“, berichtet Ulrike Pieper, eine der Organisatorinnen. Sie ist Mitglied des Vereins „Neue Pfade - nachhaltig leben in Wurster Nordseeküste“, der Menschen in der Gemeinde anregen will, zu entdecken, dass nachhaltiges, enkeltaugliches Leben Spaß machen und sinnstiftend sein kann.

Viele Teilnehmer der Regioschmaus-Premiere im Frühsommer seien so begeistert gewesen, dass sie sich gleich für den zweiten Durchlauf des „Regioschmaus“ anmelden wollten. Dieser soll am Freitag, 4. November, stattfinden. Beginn des Kochens ist am späten Nachmittag. Die Zutaten werden vorher an zentralen Orten abholbereit sein oder geliefert; das von den Organisatoren zusammengestellte Zweier-Team, das Rezept für den zu kochenden Gang und der „Laufzettel“ werden kurz danach per Mail bekannt gegeben.


Anmeldeschluss ist am 1. November

Die Organisatorinnen bitten um zügige Anmeldungen über die Homepage www.regioschmaus.land. Anmeldeschluss ist der 1. November. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 30 Euro. Dafür werden die Zutaten aus der Region für jeden Gang zur Verfügung gestellt. Der Einzugsbereich für die Gäste ist ausdrücklich nicht auf die Wurster Nordseeküste beschränkt.

Der Nachtisch kommt von Bianka Holst vom Cappeler Melkhues. Es werden Produkte der Hasenfleet Molkerei verarbeitet werden. Sebastian Uecker, Chef vom Wurster Hof in Dorum wird

ein vegetarisches Rezept für das Hauptgericht entwerfen, so dass sich der Regioschmaus diesmal ausschließlich vegetarisch präsentiert. Nächstes Mal, voraussichtlich nach Ostern, steht wieder eine Fleisch- oder Fischvariante auf dem Menüplan.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2022, 14:11 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.