rtsmuseum: Gründer Detlev Ellmers ist tot

© Rabbel

Professor Dr. Detlev Ellmers hat dem Deutschen Schifffahrtsmuseum seinen Stempel aufgedrückt.

Schifffahrtsmuseum: Gründer Detlev Ellmers ist tot

Er hat dem Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven seinen Stempel aufgedrückt. Jetzt ist Gründungsdirektor Professor Dr. Detlev Ellmers verstorben.

Gründungsdirektor Detlev Ellmers verstorben

Amtierende Museumsdirektorin Dr. Ruth Schilling lobt unentwegtes Engagement

Der Gründungsdirektor des Deutschen Schifffahrtsmuseums in Bremerhaven, Professor Detlev Ellmers, ist tot. Er starb am 23. Dezember im Alter von 84 Jahren, wie das Museum am Mittwoch mitteilte.

Ellmers ist in Bremen-Vegesack geboren worden und hatte das Schifffahrtsmuseum in der Zeit von 1971 bis 2002 geschäftsführend geleitet. „Seiner vielfältigen und exzellenten wissenschaftlichen Tätigkeit ist die Aufnahme des Deutschen Schifffahrtsmuseums in den Kreis der überregionalen Forschungsmuseen zu verdanken“, erklärte die amtierende Museumsdirektorin Ruth Schilling.

Im Zentrum der wissenschaftlichen Forschungen von Ellmers stand zunächst die Kogge aus dem Jahr 1380, die 1962 bei Baggerarbeiten in der Weser bei Bremen entdeckt wurde. Ihr Fund war der Impuls für die Gründung des Museums, das 1975 offiziell seine Pforten öffnete. Am 17. Mai 2000 konnte die Bremer Kogge nach 28 Jahren des Wiederaufbaus und der Konservierung in einer eigens für sie hergestellten Halle dem Publikum unverhüllt präsentiert werden. Sie gilt als das weltweit am besten konservierte Handelsschiff des Mittelalters.

Für seine Verdienste um das Deutsche Schifffahrtsmuseum wurde Detlev Ellmers mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Er erhielt außerdem die Bremer Senatsmedaille für Kunst und Wissenschaft und die Verdienstmedaille der Stadt Bremerhaven.­ (epd)

­

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2022, 15:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.