mutter von Ekaterina B. bekräftigt: Ich war es!

© Arnd Hartmann

Die Mutter des Angeklagten hat erneut vor dem Landgericht ausgesagt.

Schwiegermutter von Ekaterina B. bekräftigt: Ich war es!

Im Mordprozess um die getötete Ekaterina B. hat erneut die Mutter des Angeklagten ausgesagt. Sie bekräftigte, Ekaterina getötet zu haben.

Im Mordprozess um die getötete Ekaterina B. aus Bremerhaven hat am Mittwoch erneut die Mutter des Angeklagten ausgesagt. Vor dem Landgericht in Bremen erneuerte sie ihr Geständnis, ihre Schwiegertochter getötet zu haben.

Bei ihrer zweiten Aussage vor dem Landgericht in Bremen wirkte die 66-jährige Mutter des Angeklagten gefestigter als zuvor und berichtete, sie habe den Koffer mit Ekaterinas Leichnam darin eigentlich in der Müllverbrennungsanlage entsorgen wollen. Doch der Plan scheiterte.

Außerdem erklärte sie, habe sie noch einmal aussagen wollen, weil viel Falsches über den Prozess berichtet würde. Ihr Sohn würde bereits als Täter angesehen werden, dabei sei sie es gewesen, die Ekaterina getötet habe.

Die vergangenen zehn Monaten seien für sie die Hölle gewesen und hätten viel Kraft gekostet. Nun sei sie am Ende.

Das Gericht versuchte mit Detailfragen, die Aussage auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu untersuchen.

Mehr im Laufe des Tages.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2022, 11:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.