t 28 Spielern ins Trainingslager nach Spanien

© Sven Hoppe/dpa

Werders Trainer Ole Werner muss im Trainingslager auf Felix Agu und Nicolai Rapp verzichten.

Werder mit 28 Spielern ins Trainingslager nach Spanien

Werder Bremen ist am Montag mit 28 Spielern ins Trainingslager nach Spanien aufgebrochen. Der Fußball-Bundesligist wird sich in Murcia vorbereiten

Werder Bremen ist am Montag mit 28 Spielern ins Trainingslager nach Spanien aufgebrochen. Der Fußball-Bundesligist wird sich eine Woche lang in Murcia auf den zweiten Saisonteil vorbereiten.

Trainer Ole Werner muss lediglich auf Felix Agu (Reha nach Problemen an der Patellasehne) und Nicolai Rapp verzichten, der vor einer Ausleihe zum Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern steht. Dafür sind in Tom Berger, Tim-Justin Dietrich, Marc Schröder und Lasse Rosenboom vier Spieler aus der U23 dabei.

«Wir haben vor Weihnachten sehr konzentriert und intensiv gearbeitet. Über Weihnachten gab es noch ein paar Trainingspläne und ich gehe davon aus, dass die Jungs für die nächsten Tage gut gerüstet sind», sagte Bremens Fußball-Chef Clemens Fritz.

Die Grün-Weißen bestreiten während der Zeit in Spanien zwei Testspiele. Am Mittwoch steht das Duell mit dem spanischen Drittligisten Real Murcia an, vier Tage später geht es zum Abschluss des Trainingslagers gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen.

Eigentlich hatte Werder gegen den FC St. Pauli spielen wollen, mit dem die Bremer am Montag zusammen in einem Flieger in den Süden gereist sind. Das geplante Duell war aber auf Wunsch von St. Paulis neuem Trainer Fabian Hürzeler gestrichen worden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2023, 12:17 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.