aten-Sprengungen: Die Wespa greift durch

© Sparkasse Harburg-Buxtehude

Bremerhaven und das Cuxland sind bislang von solchen Sprengungen verschont geblieben. Anderswo, hier die Sparkasse Harburg-Buxtehude, sind dadurch massive Schäden angerichtet worden.

Geldautomaten-Sprengungen: Die Wespa greift durch

Zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen der Weser-Elbe Sparkasse sollen den Schutz der Automaten verbessern. Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Als Teil der Maßnahmen werden die SB-Foyers schrittweise nachts geschlossen.

Wespa will Automaten mehr schützen

Rekordzahl von Geldautomaten-Sprengungen: Sicherheitsmaßnahmen werden ausgeweitet

Angesichts einer Rekordzahl von Geldautomaten-Sprengungen wird die Wespa ihre Sicherheitsmaßnahmen Schritt für Schritt erweitern. So werden unter anderem schrittweise ab dem 1. Februar die Zugänge zu den SB-Foyers nachts eingeschränkt. Darüber hinaus werden weitere Vorkehrungen getroffen mit dem Ziel, Kunden, Mitarbeiter, aber auch Anlieger zu schützen und es potenziellen Tätern zu erschweren, überhaupt in die Lage zu kommen, einen Sprengsatz anzubringen.

„Wir müssen leider feststellen, dass professionell agierende Tätergruppen zunehmend rücksichtsloser vorgehen. Durch die Verwendung von Festsprengstoffen richten sie nicht nur immense Schäden an Gebäuden an. Vielmehr birgt ihr Vorgehen eine hohe Gefahr für Menschen, die sich im Umfeld der Automaten aufhalten. Daher werden wir jetzt weitere vorbeugende Maßnahmen umsetzen“, teilte Peter Klett, Vorsitzender des Vorstandes der Wespa, mit.


SB-Bereiche über Nacht verschlossen

Andere Banken und Sparkassen sind diesen Schritt bereits gegangen: Sie haben die Zugangszeiten zu den SB-Foyers der Filialen eingeschränkt. Auch bei der Wespa werden die SB-Foyers bis auf Weiteres grundsätzlich von 23 bis 5 Uhr verschlossen. Dies erfolgt schrittweise ab dem 1. Februar.

„Wir folgen damit den Empfehlungen des Bundeskriminalamtes, der Polizei und der Versicherung. Die meisten Taten erfolgen zwischen 2 und 4 Uhr in der Nacht, wenn sich die Täter unbeobachtet fühlen“, erläutert Peter Klett. „Wir bitten unsere Kundinnen und Kunden um Verständnis. In den Nachtstunden ist die Anzahl der Verfügungen an unseren Automaten überschaubar, so dass wir davon ausgehen, dass dies für nur wenige Kunden eine Einschränkung darstellen wird. Zudem haben wir uns abweichend von den offiziellen Empfehlungen für eine Öffnung bereits ab 5 Uhr entschieden, so dass auch Schichtarbeiter auf ihrem Arbeitsweg die SB-Geräte nutzen können“, so Klett weiter. Durch diese Maßnahme wird den Tätern der Zugang erschwert und zugleich der zeitliche und mechanische Aufwand erhöht, überhaupt zu den Geldautomaten zu gelangen.

Der Außen-Geldautomat in der Fußgänger-Zone in Bremerhaven steht nach wie vor rund um die Uhr zur Verfügung. Und auch am Geldautomaten im Edeka Rotersand können sich Kunden während der Öffnungszeiten des Marktes und damit nahezu rund um die Uhr weiterhin mit Bargeld versorgen. (pm/skw)

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2023, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

0 Kommentare

Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.