Sascha Karolin Aulepp (SPD), Vorsitzende des SPD-Landesvorstands Bremen, spricht vor Pressevertretern.

Sascha Karolin Aulepp (SPD) dankte den Helfern.

Foto: picture alliance/dpa

Politik

Bremer Bildungssenatorin: Schulen müssen sichere Orte sein

Von dpa
19. Mai 2022 // 19:31

Nach der Gewalttat in einem Bremerhavener Gymnasium hat Bremens Bildungssenatorin Sascha Karolin Aulepp ihr Mitgefühl mit den Betroffenen ausgedrückt.

Dank an die Einsatzkräfte

«Zuallererst wünsche ich dem Opfer dieser schrecklichen Tat gute und schnelle Besserung», sagte die SPD-Politikerin am Donnerstag. Dies gelte ebenso für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Beschäftigte des Gymnasiums, die Schäden aus dieser traumatischen Situation davongetragen hätten. Schulen müssten sichere Orte sein. Aulepp bedankte sich bei den Einsatzkräften. Sie sei froh, dass der Notfall-Amok-Plan funktioniert habe, dass die Polizei schnell und beherzt reagiert habe und dass jetzt alle in Sicherheit seien, sagte die Bildungssenatorin.

Schul-Mtarbeiterin verletzt

Ein Mann hatte am Vormittag mit einer Schusswaffe eine Beschäftigte der Schule verletzt, die danach ins Krankenhaus gebracht wurde. Zur Tatzeit waren rund 140 Schülerinnen und Schüler im Gebäude - es standen Abiturprüfungen auf dem Programm. (dpa/dm)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1516 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger