Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing und  Häfensenatorin Dr. Claudia Schilling

Kick-Off für Digitalisierung im Hafen: Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing (FDP) überreicht der Bremer Häfensenatorin Dr. Claudia Schilling (SPD) den Förderbescheid für das neue Schiffsanlegemesssystem (SAMS).

Foto: SWH

Schiffe & Häfen
Bremerhaven

Stromkaje Bremerhaven: Digitale Einparkhilfe für Schiffe

Autor
Von nord24
10. Februar 2023 // 19:20

An der Bremerhavener Stromkaje soll künftig das Sams beim Schiffsanlegen helfen. Die Abkürzung Sams steht für Schiffs-Anlege-Mess-System.

Vom Bundesministerium gefördert

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Zum Start des Projektes war Minister Dr. Volker Wissing (FDP) nach Bremerhaven gekommen, um den Förderbescheid zu überreichen.

Messfeld mit 58 Sensoren

An der Containerkaje wird ein Messfeld mit 58 Sensoren eingerichtet. Diese können den Abstand eines anlegenden Schiffes zur Kaje messen. Daraus lassen sich Anlegegeschwindigkeit sowie Anlegewinkel berechnen. Zusätzlich kann die Energieaufnahme der Fenderkonstruktion, die die Kaje schützt, messtechnisch erfasst werden. Abgerundet werden die erfassten Daten der georeferenzierten Sensoren durch ihre Zuordnung zu dem jeweiligen Schiff.

Daten stehen Lotsen zur Verfügung

Die Daten des Sams sollen den Lotsen und Schiffsbesatzungen zukünftig als Live-Daten zur Verfügung stehen, um beim Anlegevorgang zu unterstützen. Dieser Live-Feed stellt eine wichtige Grundlage für die künftige landseitige Unterstützung von autonomen Anlegesystemen dar.