Der Kran verfügt über eine Hebeleistung von rund 150 Tonnen.

Der Kran verfügt über eine Hebeleistung von rund 150 Tonnen.

Foto: C.Eckardt

Schiffe & Häfen
Bremerhaven

Über 100 Jahre alter Schwimmkran verschrottet

Autor
Von nord24
17. März 2022 // 16:01

Der über 40 Meter hohe Schwimmdrehkran „SK1“, der auch„Blauer Klaus“ genannt wurde ist nun Geschichte. Er kam zuletzt in Bremerhaven zum Einsatz.

In Esbjerg zerlegt

Er gehörte über Jahrzehnte zum Erscheinungsbild auf den Unterweser-Werften und in Bremen und Bremerhaven, der Schwimmdrehkran „SK1“. Aufgrund seines blauen Anstrichs wurde er nur „Blauer Klaus“ genannt. Anfang März trat der museumsreife Schwimmkran seine letzte Reise in die dänische Hafenstadt Esbjerg an.

Elektrischer Schaden

Dort wird die über 100 Jahre alte Stahlfachwerkkonstruktion des Krans, der über eine Hebeleistung von rund 150 Tonnen verfügte, in den nächsten Tagen zerlegt, wie Arndt Lohner, Geschäftsführer von BVT Chartering mitteilte. Ein nicht mehr reparierbarer elektrischer Schaden sorgte für das Ende des Krans.

Letzter Einsatz bei Drehbrücke

Zuletzt wurde er im Herbst 2021 beim Einbau der 140 Tonnen schweren Drehbrücke über den Verbindungskanal in Bremerhaven genutzt. Nach der Schließung der AG Weser kam der Kran 1983 nach Bremerhaven zur Schichau-Seebeckwerft in den Fischereihafen, später dann zur Lloyd Werft Bremerhaven und wurde dort bei unzähligen Umbauprojekten eingesetzt. (pm)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1554 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger