Kartoffeln

Kartoffeln können vorgekocht und dann im Bett gar gekocht werden, rät die Kartoffel Marketinggesellschaft. So kann Energie gespart werden.

Foto: Breloer/dpa

Service

Energiespar-Tipp: Kartoffeln im Bett kochen

Autor
Von nord24
6. Dezember 2022 // 08:00

Einen ungewöhnlichen Energiespar-Tipp hat die Kartoffel Marketing GmbH: Kartoffeln im Bett kochen.

Bekannte Technik

„Klingt ungewohnt, ist aber eine bekannte Technik aus der Zeit unserer Großmütter und Urgroßmütter“, heißt es als Begründung. Der Herd werde nur zehn Minuten lang genutzt, und das Bett sei wunderbar vorgewärmt.

Topf ins Bett stellen

So funktioniert es: Die Kartoffeln werden mit einem Fingerbreit Wasser und bei geschlossenem Deckel zum Kochen gebracht, um anschließend zehn Minuten bei kleiner Flamme auf dem Herd zu köcheln. Danach wird der geschlossene Topf auf einer Unterlage ins Bett gestellt und in eine Decke eingeschlagen.

Nach zwei Stunden gar

Nach ungefähr zwei Stunden sind die Kartoffeln gar. Werden die Kartoffeln vor dem Kochen halbiert oder in kleine Stücke geschnitten, geht es noch schneller.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen